logistic ready

Fachportal für Intralogistik

El Salvador: Verteilung von mehr als 750 Dosen Dengue-Impfstoff am ersten Tag in Gesundheitszentren

El Salvador: Verteilung von mehr als 750 Dosen Dengue-Impfstoff am ersten Tag in Gesundheitszentren

Am Freitag (16) begann der städtische Gesundheitsdienst (SMS) von El Salvador mit der Einführung der Dengue-Impfung in 30 Gesundheitszentren. Allein an diesem ersten Tag wurden in den Einheiten 780 Impfdosen an Jugendliche im Alter von 10 bis 11 Jahren verteilt, die die Zielgruppe der ersten Phase sind.

Am Donnerstag (15.), als die Gemeinde Salvador 56.493 Dosen Grippeimpfstoff erhielt, wurde der Impfprozess bei der Fraternal Assistance Organization in Liberdade eingeleitet, wovon die Kinder der Organisation, die zur Prioritätsgruppe gehörten, profitierten. Diese erste Phase in der Hauptstadt Bahias wird Jugendliche im Alter zwischen 10 und 11 Jahren in die Grundschule einbeziehen; Wenn neue Mengen eintreffen, wird das Publikum nach und nach erweitert. In dieser Altersgruppe hat die Stadt 87.307 Einwohner.

Die stellvertretende Bürgermeisterin und Sekretärin des Ministeriums, Ana Paula Matos, verfolgte aufmerksam die Anwendung der ersten Dosen und feierte die erzielten Ergebnisse. „Das ist eine sehr positive Zahl, wenn man bedenkt, dass der größte Teil des Tages damit verbracht wurde, das Bewusstsein zu schärfen und Familien, Eltern und Erziehungsberechtigte über die Bedeutung des Impfstoffs zur Verhinderung einer Verschlimmerung des Denguefiebers aufzuklären“, freute sich der Direktor.

Der Autor der SMS dankte allen Salvadorianern, die der Einladung gefolgt waren und an den 30 Präsentationseinheiten teilgenommen hatten, sowie dem gesamten beteiligten Gesundheitsteam. Der Direktor wies auch auf bevorstehende Initiativen zur Erhöhung der Abdeckung der ersten Impfdosis hin.

„Wir verwenden die Strategie der Referenzeinheiten für jeden Gesundheitsbezirk, bereiten uns jedoch bereits darauf vor, Impfungen in Schulen und schließlich in Kampagnen einzuführen, wenn neue Chargen eintreffen. Wir sind uns bewusst, dass es sich dabei um Initiativen zur Verbesserung des Zugangs zu und des Schutzes von Gesundheitsdiensten handelt für unsere Gemeinschaft, insbesondere für unsere Kinder und Jugendlichen.“

Siehe auch  Grippe, Herz-Kreislauf-Komplikationen, Impfung vorsorglich