logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Asien-Cup: Morita ist in der Startelf (und hat bereits gepunktet), Taremi fehlt

Asien-Cup: Morita ist in der Startelf (und hat bereits gepunktet), Taremi fehlt

Japan und Iran stehen sich bereits im Viertelfinale des Asien-Pokals in Al-Rayyan, Katar, gegenüber.

Der Mittelfeldspieler von Sporting Morita gehört zur Startelf der japanischen Nationalmannschaft, nachdem er im letzten Spiel, dem Sieg über Bahrain im Achtelfinale, als Einwechselspieler eingesetzt wurde.

Morita droht sogar zu einer der Protagonisten des Spiels zu werden: In der 27. Minute erzielte der Sporting-Spieler mit einem kraftvollen Schuss, der von vorne abgelenkt wurde, den Führungstreffer.

Tarmi steht für dieses Spiel nicht zur Verfügung, nachdem er im Achtelfinale gegen Syrien vom Platz gestellt wurde, weil er mehrere gelbe Karten erhalten hatte. Der Porto-Stürmer hat im Wettbewerb bereits drei Tore erzielt.

Zu diesem Zeitpunkt, nach einer halben Stunde Spielzeit, besiegt Japan den Iran mit 1:0.

Siehe auch  Ich wollte Sporting verlassen, das Management ließ mich nicht und Amorim schickte ihn definitiv in die B-Mannschaft