logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Erstligaklubs kämpfen um Aufstieg in der ersten Phase des DFB-Pokals – Sport

Der DFB-Pokal erlebte bereits in der ersten Etappe am Sonntag, einem Tag der Qual für die Elite-Teams, Überraschungen. Und der erste Auftritt des neuen Eintracht Frankfurt-Trainers Oliver Glasner endete mit einem unerwarteten Ausscheiden gegen den deutschen Drittligisten Waldhof Mannheim.

Zwei frühe Tore in der zweiten Halbzeit bescherten Waldhof einen 2:0-Erfolg gegen Eintracht Frankfurt, das Mitte der Schlussphase ebenfalls unter dem Platzverweis von Verteidiger Martin Hinterger litt und damit seine erste Überraschung im Turnier einläutete.

Auch Wolfsburg musste hart arbeiten, um Viertligist Bryusen Münster zu schlagen. Nach einem 1:1-Unentschieden konnte die Mannschaft in der Verlängerung nur 3:1 begleichen.

Andere Mannschaften der ersten deutschen Liga, wie Köln und Mainz, brauchten Elfmeter, um Gegner in der vierten Liga zu besiegen. Der erste schlug Carl Zeiss Jena und der zweite schlug Elversberg.

Hertha Berlin brauchte weder Zeit noch Elfmeter, sondern erzielte einen knappen 1:0-Sieg zu Lasten des Drittligisten Meppen, während ihr Rivale Union Berlin in Turkgu München in der dritten Liga das gleiche Ergebnis erzielte.

Der in der vergangenen Saison aus der Bundesliga abgestiegene Schalke 04 schloss mit einem 4:1-Sieg gegen Villingen den deutschen Traditionsverein ab.

Siehe auch  Waldschmidt verlässt Benfica auf dem Weg in die Bundesliga