logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Das Geschäftsklima in Deutschland fällt im Januar auf den niedrigsten Stand seit 2020

Das Geschäftsklima in Deutschland fällt im Januar auf den niedrigsten Stand seit 2020

Der Geschäftsklimaindex des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (Ifo) für Gesamtdeutschland fiel im Januar auf 85,2 Punkte, nach 86,3 Punkten im Vormonat und 90,1 Punkten im Januar 2023.

Laut Ifo „schätzen die Unternehmen ihre aktuelle Situation als düster“ und die Prognose für die kommenden Monate sei „erneut pessimistisch“.

Nach Angaben des Internationalen Währungsfonds (IWF) wird Deutschland im Jahr 2024 voraussichtlich einen Rückgang verzeichnen, der einen Rückgang um 0,5 % prognostiziert, während die deutsche Regierung einen Rückgang um 0,4 % prognostiziert.

Im verarbeitenden Gewerbe ist das Geschäftsvertrauen im Januar gestiegen. Die Unternehmen sind zwar mit ihren Geschäften zufrieden, blicken jedoch optimistischer in die Zukunft – auch wenn die Erwartungen negativ sind.

Im Dienstleistungssektor verschlechterte sich die seit August negative Geschäftsstimmung im Januar, wobei angesichts der aktuellen Bedingungen und Aussichten schlechte Ergebnisse erzielt wurden.

Das Vertrauen in die Wirtschaft in Deutschland ist seit März 2022 negativ und erreichte in diesem Monat den niedrigsten Wert seit Beginn der Kette. Die Aussichten und die aktuelle Situation verschärfen die seit mehreren Monaten anhaltenden negativen Trends.

Branchenübergreifend erlebten auch die Bauunternehmen im Januar einen Vertrauensverlust, „was ihre ohnehin schon düsteren Aussichten für die kommenden Monate noch düsterer machte“.


Siehe auch  Nogueira wird nächste Woche nach Deutschland reisen