logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Online Betrug und worauf Sie achten müssen

 

Der Online-Handel ist so alt wie das Internet selbst. Er gehört zu den ersten Anwendungen von Computern und war eine der ersten Möglichkeiten für Menschen, Dinge online zu kaufen und zu verkaufen. Allerdings gibt es heutzutage jede Menge Betrügereien im Online-Handel. Diese Betrüger verwenden gefälschte Websites, gefälschte E-Mail-Adressen und sogar gefälschte Konten in den sozialen Medien, um den Leuten vorzugaukeln, sie würden mit einer vertrauenswürdigen Person sprechen. Und wenn sie erst einmal drin sind, bitten sie in der Regel um eine Art von Geldtransfer.

Bei diesen Betrügereien ist es wichtig, vorsichtig zu sein und sich immer zu informieren, bevor Sie Geld überweisen. Eine Möglichkeit, sich vor Online-Betrug zu schützen, besteht darin, selbst ein wenig zu recherchieren. Sie sollten immer die URL einer Website überprüfen, bevor Sie daraufklicken. Und wenn irgendwo auf der Website eine Telefonnummer oder E-Mail-Adresse angegeben ist, sollten Sie dieser nicht trauen, sondern die betreffende Person direkt anrufen oder eine E-Mail schreiben. Das Internet ist eine großartige Sache, besonders wenn es um den Sport sowie der neue Buchmacher SWV geht, aber man muss sich auch schützen zu wissen.

Schützen Sie sich im Internet

Betrüger sind im Internet allgegenwärtig. Wie können Sie sich also vor ihren Betrügereien schützen? Hier sind einige Tipps, die Ihnen helfen, sich zu schützen: Achten Sie vor allem auf Ihre Umgebung. Vergewissern Sie sich, dass Sie wissen, wann und wo Sie an der Online-Umfrage teilnehmen, und geben Sie niemals persönliche Daten wie Ihren Namen oder Ihre Telefonnummer an jemanden weiter, der Sie über das Internet kontaktiert. 

Siehe auch  Eine Mehrheit der deutschen Bevölkerung befürwortet den Verbleib der letzten drei an Deutschland angeschlossenen Kernkraftwerke

Zweitens: Seien Sie skeptisch, wenn jemand Sie auffordert, sofort Geld zu überweisen. Im Zweifelsfall ist es besser, gar nichts zu tun, als Geld an einen Fremden zu schicken, der sich als offizielle Organisation ausgibt. Und schließlich sollten Sie daran denken, dass es auch seriöse Organisationen gibt, die nichts anderes wollen, als Menschen zu helfen. Zögern Sie nicht, sich direkt mit ihnen in Verbindung zu setzen, wenn Sie Fragen oder Bedenken zu einer Umfrage haben, die sie möglicherweise durchführen.

Die häufigste Art von Online Betrug

Eine der häufigsten Arten von Online-Betrug ist das Phishing, bei dem E-Mails verschickt werden, die scheinbar von vertrauenswürdigen Quellen wie Banken oder Behörden stammen, in Wirklichkeit, aber sorgfältig gestaltete gefälschte Nachrichten sind, die Sie dazu verleiten sollen, sensible Informationen wie Anmeldedaten oder Kennwörter preiszugeben. 

Eine weitere gängige Methode von Betrügern ist das so genannte „Clickjacking“, bei dem sie sich die Tatsache zunutze machen, dass Besucher vieler Webseiten auf Links klicken können, ohne ihren vollständigen Namen oder andere Details eingeben zu müssen. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken, öffnet Ihr Computer automatisch eine neue Registerkarte in Ihrem Browser und lädt die Website