logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Neuer Verkehrsstreik in Deutschland

Neuer Verkehrsstreik in Deutschland

Nach der letzten Haltestelle des öffentlichen Nahverkehrs in DeutschlandDienstleistungsgewerkschaft ver.di ruft zu neuem BVG-Dienstleistungsstreik auf.

Der Streik beginnt am Donnerstag, 29. Februar, um 3 Uhr morgens und dauert bis Freitag, 14 Uhr, und betrifft laut einer Erklärung die meisten U-Bahn-, Straßenbahn- und Buslinien.

Von dem Streik nicht betroffen sind Linien und Dienste, die von anderen Unternehmen im Auftrag der BVG betrieben werden.

106, 114, 118, 124, 133, 161, 168, 175, 179, 184, 204, 218, 234, 275, 316, 318, 320, 320, 326, 326, 3464, N12, N23, N35, N39, N52, N61, N62, N68, N69, N84, N91, N95, N97. Die Linien M36 und 124 werden mit eingeschränktem Betrieb verkehren. Für diese Leitungen empfiehlt sich ein Blick in die BVG-App oder drinnen BVG.de.

Da in Brandenburg zwölf Verkehrsbetriebe streiken, ist am Freitag den ganzen Tag über mit erheblichen Beeinträchtigungen rund um Berlin zu rechnen.

Die BVG betreibt in Zusammenarbeit mit Verkehrsunternehmen in den jeweiligen Bezirken Linien, die Berlin mit dem Umland verbinden. Dies hat zur Folge, dass einige Linien auch nach Ende des Streiks von Betriebsunterbrechungen der BVG betroffen sein werden.

Siehe auch  Sporting und Benfica gehen nach Deutschland und Porto nach Liverpool. Schau dir an, was die Champions Draw diktiert – das Spiel