logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Ist ein kostenloses VPN sicher?

Ist ein kostenloses VPN sicher?

Die Verwendung eines VPN trägt zum Schutz der Online-Privatsphäre bei, kostenlose Dienste können jedoch Verschlüsselungsfehler aufweisen oder Benutzerdaten sammeln

7. Februar
2024
– 20:25 Uhr

(Aktualisiert am 02.08.2024 um 10:25 Uhr)

verwenden VPN Ein kostenloser Service scheint eine interessante Idee zu sein, insbesondere angesichts der Notwendigkeit, einen Service dieser Art zu gewährleisten Online-Privatsphäre. Allerdings sind diese Dienste möglicherweise nicht effizient, und zu den möglichen Folgen dieser Wahl gehören mögliche Verstöße gegen die Verschlüsselung oder die Erfassung von Benutzerdaten.

Bild: Pixabay/Canaltech

Schließlich besteht die Idee von VPN-Diensten darin, Ihre Online-Aktivitäten zu schützen, aber dieses Ziel ist möglicherweise nicht sinnvoll, wenn es um den Anbieter selbst geht Technologie Ihre Daten können verkauft werden. Wenn es um Sicherheit geht, besteht die beste Lösung darin, Entscheidungen zu treffen, bei denen Sicherheit und Datenschutz im Vordergrund stehen.

Warum sind kostenlose VPNs nicht sicher?

VPNs (Virtual Private Networks) fungieren als Tunnel, die Ihre Daten von Remote-Servern umleiten, ohne direkten Zugriff auf die gesendeten Daten. Aus diesem Grund wird die Verwendung von VPNs empfohlen, insbesondere in… Öffentliche oder ungesicherte Netzwerke Wie Flughäfen, Cafés oder Museen, Die Informationen könnten von Dritten abgefangen werden.

 

Der Unterhalt dieser Infrastruktur verursacht jedoch Kosten, die irgendwie bezahlt werden müssen. Wenn Sie sich für die Nutzung eines kostenlosen VPN entscheiden, werden Ihre Daten möglicherweise gesammelt und an Dritte verkauft oder es werden beim Surfen Werbeanzeigen eingefügt, was Ihre Suche nach mehr Privatsphäre behindern kann.

Wartungskosten können auch dazu führen, dass VPN-Anbieter nicht in die besten Sicherheitsprotokolle investieren. Verschlüsselung Und Sicherheit. Zusätzlich zur Datenerhebung durch die Unternehmen selbst können Ihre Daten einem Angriffsrisiko ausgesetzt sein, was ein entscheidender Faktor ist, wenn man bedenkt, dass durch die Kommunikation sensible Benutzerinformationen übertragen werden.

Siehe auch  Gerücht: Final Fantasy 10 Remake für 2026 geplant

So wählen Sie ein zuverlässiges VPN aus

Daten der Commonwealth Scientific and Industrial Organization (CSIRO) zeigten, dass von 283 kostenlosen VPN-Apps für Android 67 % den Zugriff der Benutzer auf Websites und Dienste verfolgten. Dieselbe Studie enthält auch Informationen darüber, dass 84 % der analysierten Programme keine korrekte Verschlüsselung der Benutzerinformationen angewendet haben.

 

Firma Cybersicherheit Norton Lifelock ist davon überzeugt, dass die Online-Privatsphäre niemals absolut ist, selbst mit einem VPN. Wie das Unternehmen erklärt, hat der Anbieter dieser Technologie Zugriff auf Ihre Informationen und Details wie IP, geografischer Standort, Datum und andere Daten, bevor Sie zu Websites und Diensten weitergeleitet werden.

Deshalb weist sie darauf hin, wie wichtig es ist, eine zuverlässige Plattform mit seriösen Entwicklern zu nutzen. Datenschutzrichtlinien sollten klar sein und Regeln für die Datennutzung enthalten, insbesondere bei kostenlosen Versionen, die Benutzerinformationen als Monetarisierungsressource nutzen können.

Anbieter von Antivirensoftware, z.B Kaspersky H NortonSie integrieren häufig VPN-Apps in ihre kostenpflichtigen Sicherheitssoftwarepakete – S Canaltech Es gibt auch eine Liste mit Empfehlungen. Gleichzeitig liebt sie Unternehmen Wolkenflare H Microsoft Bereitstellung kostenloser Lösungen für iOS- und Android-Mobiltelefone.

Im Trend von La Canaltech: