logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Deutschland hat die ersten bewaffneten Drohnen

Der Deutsche Parlamentarische Sicherheitsrat (Bundestag) hat am Mittwoch den Erwerb von Waffen für „Drohnen“ genehmigt, eine beispiellose Entscheidung in Deutschland nach einem starken Anstieg der Militärausgaben des Landes nach der russischen Invasion in der Ukraine.

Eine parlamentarische Quelle teilte AFP mit, dass die Kommission den Kauf von 140 Raketen genehmigt habe, um israelische Drohnen (unbemannte Luftfahrzeuge) des Modells Heron DP zu bewaffnen.

Nach dem von der Kommission genehmigten Plan beabsichtigt das Verteidigungsministerium, 60 dieser Waffen für die Ausbildung und weitere 80 für den „operativen Einsatz“ einzusetzen.

Der Gesamtauftragswert beträgt 152,6 Millionen Euro. Die Geräte müssen innerhalb von zwei Jahren geliefert werden.

Bewaffnete Drohnen würden gezielt eingesetzt, „um zur Sicherheit der im Ausland eingesetzten Soldaten beizutragen“, so das Ministerium.