logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Wolfsburg wurde nach einer alternativen Sauerei aus dem DFB-Pokal geworfen

Der Deutsche Fußball-Bund hat am Montag den Ausschluss Wolfsburgs aus dem DFB-Pokal festgelegt. Trotz einer 1:3-Niederlage gegen Frozen Munster in der regulären Spielzeit würde ein Fehler mit den Einwechselspielern die Mannschaft vom Spiel ausschließen.

Wolfsburg schied aus dem DFB-Pokal aus (Foto: Single Anderson / AFP)

Foto: Werfen!

Nach fünf Einwechslungen in der regulären Spielzeit machte Wolfsburg am Samstag im Kampf gegen Brosnan Münster eine weitere Verlängerung in der Verlängerung. Eine solche Leistung ist jedoch durch die DFB-Pokal-Regeln verboten, und der Verein erhielt seine Strafe.

Nach einer mündlichen Verhandlung bestätigte das DFB-Sportgericht den Einspruch von Brusen Münster gegen die DFB-Pokalniederlage im Spiel gegen den VFL Wolfsburg und bewertete das Spiel mit 2:0 für Münster – die Trophäenprofile wurden freigegeben.

In seinen sozialen Medien protestierte Wolfsburg gegen die Entscheidung des DFB und sagte, man erwäge eine Berufung gegen den Ausschluss aus dem DFB-Pokal.

– DFB-Sportgericht bewertet Fehler des VfL Wolfsburg im DFB-Pokal und disqualifiziert den Verein. Die Ovals machten in der Verlängerung einen sechsten Ersatz – nur fünf waren erlaubt – gegen Bruce Munster. VfL Wolfsburg erwägt Berufung – Wolfsburg veröffentlicht.

Siehe auch  Deutschland. Olaf Scholz, Finanzminister und SPD-Kandidat zur Erklärung der Abwertung