logistic ready

Fachportal für Intralogistik

João Pedro Teixeira präsentiert die Akkordeongeschichte von Capela Santa Maria

Bachs Werke, Villa Lubos, Mozart werden bei der zweiten Aufführung der Bravissimo-Konzerte am kommenden Freitag (22.) um 20 Uhr in der Capella Santa Maria mit Akkordeon interpretiert.

Mit der Teilnahme der Lehrerin und Musikspezialistin Liana Justus präsentiert das Bildungskonzert O Acordeon na Música Clássica den Weltklasse-Musiker João Pedro Teixeira, der neben Kompositionen eine Musikgruppe aufführt, die neben anderen Musikgenres Jazz und brasilianische Musik umfasst.

Das Publikum hat außerdem die Möglichkeit, zehn verschiedene Musikinstrumente der Bohnenfamilie kennenzulernen, darunter das chinesische Shing, die portugiesische Concertina, das deutsche Organito und das klassische 8-bässige Akkordeon.

„هذا العرض ممتع للغاية ، إنه عمليًا معرض للآلات على خشبة المسرح. تم انتقاء المقطوعات يدويًا وتراوح الحفل الموسيقي من كون مؤلفي إلى الموسيقى الكلاسيكية. قال جواو بيدرو: „أعتقد أن هذه هي المرة الأولى التي يتخذ فيها موسيقي المسرح ليعزف على مجموعة متنوعة من الآلات wie diese“.

Der Eintritt ist frei und Tickets können unter https://bit.ly/3ASOuPW bezogen werden

Ein Weg – Joao Pedro Teixeira aus Paraná ist ein preisgekrönter Akkordeonist, Komponist, Arrangeur und Instrumentalist. Als einer der Hauptmusiker der brasilianischen und internationalen Szene hat er fünf CDs, zwei DVDs und Hunderte von Beiträgen in anderen Werken. Er gab Konzerte in Frankreich, Italien, Deutschland, Österreich und Portugal. Nach seinem Abschluss in Akkordeon am Som Mayor Conservatory tritt er solo, mit einem Streichquartett und als Solist im Symphonieorchester auf.

Siehe auch  Varilux Festival: Cinema Paseo bietet zwei Wochen französisches Kino