logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Die Sünden des Südens, das Unglück des Nordens

Berlin löschte die Lichter des Siegestobelisken, des Schlosses Charlottenburg und des Rathauses. Es bereitet sich auf einen Winter vor, der seine Bürger jedoch nicht der Kälte aussetzen wird, unter der die ärmsten Portugiesen jedes Jahr leiden, weil sie klapprige Häuser und wenig Geld haben, um sie aufzuwärmen. Sie fordern die Solidarität aller, um mit dem Moment fertig zu werden, in dem Russland den Gashahn zudreht, auf den es einen Teil seines Wachstums auf seine billige Energie angewiesen hat. Es ist an der Zeit, sich an die Bedingungen der europäischen Beziehungen zu erinnern. In der jüngsten Finanzkrise wurden einige Länder dafür bestraft, dass sie anfälliger für höhere Zinssätze waren. Entgegen der Legende entsprach unsere Staatsverschuldung bis 2009 dem europäischen Durchschnitt – die Deutschen machten 73 % des BIP aus, die Franzosen 83 %, die Belgier 100 %, die Portugiesen 75 %. Aber unsere hohe Auslandsverschuldung, die der ungeeigneten Währung unserer Wirtschaft nicht fremd ist, hat uns verwundbar gemacht. Aus einer Bankenkrise wurde eine Staatsschuldenkrise. Aus Angst vor einem Zahlungsausfall, der deutsche Banken anfällig für die Neuverhandlung griechischer und portugiesischer Schulden machen würde, waren die Europäische Kommission, die Europäische Zentralbank und der Internationale Währungsfonds die eindeutigen Sammler. Schulden wurden von Privatbanken auf europäische Institutionen übertragen, und nur durch die Annahme der Entführung behielten die beiden Länder den Zugang zu Krediten. Es wurde eine „interne Abwertung“ auferlegt, die größere strukturelle Auswirkungen hatte, da sie die unmögliche Abwertung einer Währung nachahmte.