logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Bestätigung einer Verlangsamung der Inflation in Deutschland auf 2,2 % im März – Wirtschaft

Bestätigung einer Verlangsamung der Inflation in Deutschland auf 2,2 % im März – Wirtschaft

Der Wert zeigt einen Abwärtstrend, nachdem die Inflation im Januar 2,9 % und im Februar 2,5 % erreichte.

Die jährliche Inflationsrate in Deutschland erreichte im März 2,2 %, den niedrigsten Stand seit Mai 2021, bestätigte das Statistische Bundesamt (Desatis) am Freitag, das diesen Wert bereits auf Basis vorläufiger Daten geschätzt hatte.

Im Vergleich zum Februar stiegen die Verbraucherpreise im März um 0,4 %.

Der Wert zeigt einen Abwärtstrend, nachdem die Inflation im Januar 2,9 % und im Februar 2,5 % erreichte.

„Die Inflation ist erneut gesunken. Energie- und Lebensmittelpreise waren den zweiten Monat in Folge erneut ein dämpfender Faktor“, sagte Ruth Brand, Präsidentin von Destatis.

Die Energiepreise sind im Vergleich zum März 2023 um 2,7 % gesunken, wobei sich der Rückgang um 4,6 % besonders deutlich beim Inlandsverbrauch zeigte.

Die Strompreise sanken um 8,1 % und die Gaspreise um 9,2 %.

Andererseits stiegen die Brennstoffpreise um 0,3 %, die Heizölpreise um 0,4 % und die Preise für Zentralheizungen um 20,6 %.

Ohne die Auswirkungen von Nahrungsmitteln und Energie lag die Kerninflationsrate in Deutschland bei 3,3 %, ein Zehntel Prozentpunkt niedriger als im Februar.

Siehe auch  Ruanda kündigt den Bau des ersten Kleinkernreaktors an