logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Die Partnerschaft mit Deutschland nimmt Bewerbungen bis Montag entgegen – Caps

Die Partnerschaft mit Deutschland nimmt Bewerbungen bis Montag entgegen – Caps

Bild: Illustration (iStock)

Bekanntmachung Nr. des Programms für gemeinsame Forschungsinitiativen (PIPC). Die Bewerbungsfrist für 33/2023 – CAPES/DFG endet am Montag, 19. Februar. Das Dokument sieht zwei Ausschreibungen für CAPES vor, eine für Recht und eine für Fertigungs- und Produktionstechnologie, mit jeweils bis zu 5,6 Millionen R$. Ziel ist die Förderung brasilianischer Gruppen, die an gemeinsamen Projekten mit Forschern deutscher Institutionen teilnehmen.

Pro Ausschreibung sind bis zu fünf Projekte mit gleichem Termin möglich. Schwerpunkte des Jurastudiums sind Recht und Technik, digitales Recht, Recht und künstliche Intelligenz, Recht und Datenschutz, Recht und Demokratie sowie Recht und Umwelt, Verbraucherrecht, Strafrecht und Strafrecht. Der andere Bereich liegt in der Produktions- und Fertigungstechnologie und konzentriert sich auf die Forschung, die sich mit Produktionssystemen und -prozessen befasst, wobei fortschrittliche Konzepte und Technologien zum Einsatz kommen, die diese Aktivitäten effizienter und nachhaltiger machen.

Die Ergebnisse werden am 31. Dezember dieses Jahres bekannt gegeben und der Betrieb wird voraussichtlich im Januar 2025 aufgenommen. Die Projekte dauern bis zu vier Jahre und werden in diesem Zeitraum mit bis zu 1,1 Millionen R$ gefördert. Die Obergrenzen für die Verwendung von Ressourcen pro Jahr sind wie folgt: 212,8 Tausend R$ für Stipendien, alle in Form eines Doktoranden-Sandwichs, monatliche Zahlung von 1.300,00 € und mit einer Laufzeit von sechs bis zehn Monaten, 10.000 R$ für Unterhalt, 50.000 R$ für Arbeit und Teilnahme am jährlichen Forum des Programms in Deutschland und 50 R$ für die Organisation des Forums in Brasilien. Tausend.

Über das Projekt
Das Joint Research Initiative Program (PIPC) – CAPES/DFG zielt darauf ab, die Zusammenarbeit zwischen Brasilianern und Deutschen zu stärken, Ausbildungs- und Forschungsnetzwerke auszubauen und die Mobilität von Studierenden, Lehrenden und Forschern aus beiden Ländern zu fördern. Darüber hinaus unterstützt das Programm Verbundprojekte zum Aufbau von Forschungsnetzwerken.

Siehe auch  Niger Sahel - DW - 14.04.2023 Deutschlands neuer Verbündeter gegen den Terrorismus

Die Coordination for the Development of Higher Education Personnel (CAPES) ist eine dem Bildungsministerium (MEC) angegliederte Organisation.
(Brasilia – CGCOM/CAPES Editorial)
Die Vervielfältigung von Nachrichten ist vorbehaltlich der CGCOM/CAPES-Signatur gestattet.