logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Die Bundesregierung wirft der AfD vor, die Nazi-Politik zu verteidigen

Die Bundesregierung wirft der AfD vor, die Nazi-Politik zu verteidigen

Die deutsche Regierung warf der extremen Rechten vor, die Nazi-Politik zu verteidigen, nachdem eine Website für investigativen Journalismus berichtet hatte, dass die AfD einen Plan zur Massenabschiebung vorbereitete.

Werbung

Die Regierungskoalition in Deutschland hat der extremen Rechten vorgeworfen, Nazi-Ideale zu verteidigen, nachdem deutsche Medien Informationen über ein Treffen zwischen Vertretern der Partei Nationalistische Alternative für Deutschland (AfD) und rechtsextremen Persönlichkeiten veröffentlicht hatten. .

Der SPD-Fraktionsvorsitzende warf den Rechtsextremen Korruption vor.

„Ihr seid Wölfe unter Schafen, aber ich sage euch, eure Fassade beginnt zu bröckeln. Das wahre Gesicht der AfD kommt zum Vorschein, und wir werden deutlich machen, welche Ideologie ihr vertritt“, warnte Lars Klingbeil.

Die deutsche Innenministerin Nancy Fasser verurteilte den „klaren Versuch der extremen Rechten, rassistisch zu definieren, wer zu Deutschland gehört“ und erinnerte an die Prinzipien des Nationalsozialismus.

Tausende Deutsche sind in den vergangenen Tagen auf die Straße gegangen, um ihrer Empörung über Berichte Ausdruck zu verleihen, dass die AfD einen „Einwanderungs“-Plan vorbereitet. Bundeskanzler Olaf Scholz schloss sich den Protesten neben vielen weiteren Politikern an.

Siehe auch  Deutschland überschreitet erneut die in der Verfassung verankerten Schuldengrenzen