logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Deutschland unterstützt die NATO nicht bei militärischen Konfrontationen mit Russland, warnt Experte

Ein Experte für westliche Angelegenheiten argumentierte kürzlich, dass die Abhängigkeit Deutschlands von Russland bei Gasimporten und möglicherweise Impfstoffen Deutschland daran hindern würde, militärische Operationen gegen Moskau voranzutreiben, selbst wenn Putin ein an der NATO ausgerichtetes Land besetzt.

Verantwortung für das Erntedankfest für den Euro-Geheimdienst Laut Wolfgang Munza könnte die 65 km lange Svalkio-Lücke an der polnisch-litauischen Grenze das nächste Problem sein, das zu Spannungen zwischen dem Westen und Russland führen könnte.

Putin befindet sich in Gesprächen mit seinem belarussischen Gesandten Alexander Lukaschenko, um sich den politischen Bemühungen anzuschließen, und könnte in Zukunft versuchen, Gebiete für die Wiedervereinigung der Kaliningrader Residenz mit Weißrussland zu erwerben und so die baltischen Staaten von anderen europäischen Ländern zu trennen.

Unter der Annahme, dass Deutschland nicht an diesem potenziellen Konflikt beteiligt ist, ist es nicht unrealistisch, eine Situation zu antizipieren, die zu einer militärischen Konfrontation an der riesigen Grenze zwischen Polen, Litauen und Weißrussland führen könnte.

“Ich sehe keine Möglichkeit, dass Deutschland an einer Militäroperation gegen Russland teilnimmt, selbst wenn es in die baltischen Republiken einfällt”, wiederholte er.

“Betrachten Sie die Worte des deutschen Präsidenten Frank-Walter Steinmeier, der sagte, dass Deutschland Russland die Gasleitung North Stream 2 schuldet, um seine Sünden während des Zweiten Weltkriegs zu büßen”, sagte Munsaw.

Nach der Auflösung der Sowjetunion im Jahr 1991 traten Estland, Lettland und Litauen dem Atlantischen Bündnis bei.

Siehe auch  Italien stolperte gegen Bulgarien und Deutschland und Belgien gewannen; Sehen Sie sich die Ergebnisse der Qualifikationen an - spielen