logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Deutschland subventioniert private Ladestationen – Autoindustrie

Deutschland subventioniert private Ladestationen – Autoindustrie

OhDie Bemühungen, bei aktuellen Fahrzeugen CO2-Neutralität zu erreichen, erfordern selbst seitens der Wirtschaftskräfte enorme Investitionen. Den Beweis dafür lieferte Deutschland, das beschlossen hat, rund 900 Millionen Euro für den Ausbau des Ladenetzes für Elektrofahrzeuge in Haushalten und Unternehmen zu fördern.

Das Land, Europas größter Autoproduktions- und Verbraucherstandort, will bis 2045 CO2-Neutralität erreichen, verfügt aber derzeit nur über rund 90.000 öffentliche Ladepunkte, 9 % bis zum Ende des Jahrzehnts.

Internationalen Agenturen zufolge wird die Bundesregierung demnächst zwei Förderprogramme zum Ausbau des Netzes privater Ladegeräte starten. 500 Millionen Euro werden für die Verbesserung der Eigenversorgung von Wohngebäuden bereitgestellt.

Die restlichen 400 Millionen Euro werden in der zweiten Jahreshälfte an Unternehmen vergeben, die Schnellladeinfrastruktur für Nutzfahrzeuge aufbauen wollen.

Eines der Haupthindernisse für einen nennenswerten Absatz von Elektrofahrzeugen in Deutschland ist das noch begrenzte Ladenetz, die hohen Kosten der Fahrzeuge und die in vielen Fällen geringe Autonomie der mit fossilen Brennstoffen betriebenen Modelle. .

Das Deutsche Verkehrsamt schätzt, dass im Land derzeit rund 1,2 Millionen vollelektrische Fahrzeuge im Umlauf sind. Bis 2030 soll sich diese Zahl verzwölfen.

Weiterlesen

→ Globale Elektroflotte soll bis 2026 100 Millionen Fahrzeuge erreichen

→ Flex-Fuel-Hybrid übertrifft Elektroauto bei den CO2-Emissionen um Längen




Siehe auch  Preisprogramm zur Förderung des Deutschstudiums ausländischer Studierender - Reisen nach Deutschland 2023