logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Das Goethe-Institut eröffnet einen virtuellen Leseclub zur deutschen Literatur

Das Projekt Literary Screen befasst sich mit zeitgenössischen Werken, die ins Portugiesische übersetzt wurden

Für diejenigen, die mehr über zeitgenössische deutsche Literatur erfahren möchten, hat das Goethe-Institut gerade den virtuellen Leseclub Telas Literárias ins Leben gerufen, der in Zusammenarbeit mit den Bibliotheken des Goethe-Instituts in Curitiba, Porto Alegre und São Paulo sowie dem DAAD ( Deutscher Akademischer Austauschdienst).

Der Reading Club wird monatlich kostenlos über die Zoom-Plattform abgehalten. Bei jedem Treffen bespricht ein anderer Mediator ein Werk oder einen Autor, der ins Portugiesische übersetzt wurde. Es ist nicht erforderlich, dass Sie das Buch lesen oder über Kenntnisse der deutschen Literatur verfügen, um teilnehmen zu können. Die im Voraus behandelten Themen werden jedoch bekannt gegeben, damit sich Interessenten auf das Gespräch vorbereiten können.

Der Zeitplan ist immer auf der Website des Goethe-Instituts São Paulo verfügbar Veranstaltungen – São Paulo – Goethe-Institut Brasilien Und über die sozialen Netzwerke jedes Instituts. Das erste Treffen findet am 14. April um 19 Uhr unter dem Thema “Literary Screen Heaters” statt. Die Teilnehmer lernen die führenden Autoren der zeitgenössischen deutschen Literatur und das folgende Gesprächsbuch des Telas Literárias Reading Club kennen. Die Registrierung muss per E-Mail erfolgen daad_sao_paulo@daad.org.br.

Vermittler ist Dr. Christian Ernst, Gastprofessor an der Universität des Südpazifik und DAAD-Leser in São Paulo. Er unterrichtet Kurse und Seminare in deutscher Sprache zu Literatur- und Kulturwissenschaften im Grund- und Aufbaustudium und koordiniert Projekte zur deutschen Sprache, Literatur und Kultur.

Das zweite Treffen von Telas Literárias ist für den 13. Mai um 17 Uhr mit Gisele Eberspächer über die Arbeit von “Vielleicht Esther” von Katja Petrowskaja geplant. Weitere Informationen werden in Kürze veröffentlicht.

READ  5 Oscar-prämierte Filme, die Sie auf Globoplay sehen können

Über das Goethe-Institut Curitiba
Das Goethe-Institut in Curitiba ist seit 1972 das offizielle Kulturinstitut der Bundesrepublik Deutschland. Es wurde 1951 in München gegründet. Das Goethe-Institut hat derzeit 157 Hauptsitze in 98 Ländern, davon 12 allein in Deutschland und fünf in Brasilien. Ziel ist es, die Kenntnisse der deutschen Sprache weltweit sowie den kulturellen Austausch zu verbessern.

Das Goethe-Institut befindet sich in Curitiba in der Rua Rinaldino S. De Quadros 33 – Alto da XV. Kommunikationskanäle sind E-Mail info-curitiba@goethe.de Und Telefon (41) 3262-8244 mit Fernunterstützung von Montag bis Freitag von 10 bis 17 Uhr. Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Goethe-Instituts Curitiba: https://www.goethe.de/curitiba.