logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Bei der Niederlage Griechenlands gegen Deutschland wurde das Spieltor verletzt

Bei der Niederlage Griechenlands gegen Deutschland wurde das Spieltor verletzt

Am Freitagabend hat Deutschland den letzten Test für die Euro 2024 gewonnen. Bei Borussia Mönchengladbach schlug die „Manschaft“ Griechenland mit 2:1.

Unter den Besuchern stechen Vlachodimos und Ioannidis, die von Sporting vertretenen Stürmer von Panathinaikos, hervor. Allerdings hätte der Start des Spiels für Ioannidis nicht schlechter sein können, da der Stürmer wegen einer Schulterverletzung nach 10 Minuten den Platz verließ.

Deshalb wurde er durch Stürmer Pavlidis von AZ Alkmaar ersetzt, der in den letzten Tagen mit Benfica in Verbindung gebracht wurde.

Was die Tore angeht, erzielte Georgios Mazouras aus 33 Metern. In einem Schachzug, bei dem Manuel Neuer auf dem Foto schrecklich aussah, wird dieser Moment die Debatte über den Startstatus des deutschen Torwarts verstärken.

In der Schlussphase – und nach taktischen Anpassungen – stellte Guy Howards mithilfe des neu eingeführten Leroy Sane den Ausgleich wieder her. 56 Minuten vergingen.

An der Spitze und zwischen den Wechseln vollendete Deutschland mit einer Pascal-Flanke den Durchbruch. Der Mittelfeldspieler von Brighton traf an der Strafraumgrenze und erzielte in der 89. Minute den Siegtreffer.

Nachdem die Vorbereitungen abgeschlossen sind, richtet Deutschland seinen Fokus auf sein Debüt bei der Europameisterschaft. Die Gastgeber treffen am Abend des 14. Juni (Freitag) in der Gruppe A auf Schottland.

Siehe auch  Nicaragua schließt Botschaft, nachdem es Deutschland in Den Haag verklagt hat

Im Gegenzug wird Griechenland, das nicht an der EM teilnimmt, am Dienstagnachmittag in Österreich ein neues Freundschaftsspiel gegen Malta (17:30 Uhr) ausrichten.