logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Alemaos Kapitän Bayer Leverkusen hat Interesse an Asensio von Paris Saint-Germain bekundet

Alemaos Kapitän Bayer Leverkusen hat Interesse an Asensio von Paris Saint-Germain bekundet

Miguel Medina/AFP über Getty Images – Bildunterschrift: Asensio hat in dieser Saison nur 12 Spiele für Paris Saint-Germain absolviert

Foto: Jogada10

Das Winter-Transferfenster in Europa neigt sich dem Ende zu und die Vereine unternehmen ihre letzten Schritte auf der Suche nach Verstärkung. Wie Sky berichtete, will Bayer Leverkusen überraschend den 28-jährigen Marco Asensio verpflichten, der für Paris Saint-Germain spielt. Der offensive Mittelfeldspieler wäre bereit, den französischen Verein zu verlassen, um bessere Chancen zu haben, bei einem anderen Team anzufangen.

Der deutsche Verein ist sich der Schwierigkeit bewusst, Asensio von Paris Saint-Germain in der laufenden Transferperiode zu verpflichten, zumal die Frist für den Abschluss etwaiger Verhandlungen am kommenden Donnerstag, dem 1. Februar, endet.

Asensio ist seit Juli letzten Jahres bei Paris Saint-Germain, als er nach Ablauf seines Vertrages bei den Merengues ablösefrei verpflichtet wurde. Allerdings konnte sich der Spieler bisher nicht in der Startelf der französischen Nationalmannschaft beweisen, zumal der offensive Mittelfeldspieler in dieser Saison mit einigen Verletzungen zu kämpfen hat.

Asensio hat bei Real Madrid alles gewonnen

Der Spieler nahm in der Saison 2023/24 nur an zwölf Spielen für Paris Saint-Germain teil und erzielte dabei vier Tore und lieferte vier Assists. Einen großen Teil seiner Karriere verbrachte er bei Real Madrid, wo er von 2016 bis 2023 spielte. Mittlerweile gewann er Titel in der Champions League (3), der Klub-Weltmeisterschaft (4), dem europäischen Supercup (3) und dem spanischen ( 3). Meisterschaft (3), Spanischer Superpokal (1), Copa del Rey (1). Er spielte mit der spanischen Nationalmannschaft bei den WM-Endrunden 2018 und 2022.


Bei einem Wechsel zu Bayer würde Asensio seinen neuen Klub mit 49 Punkten an der Spitze der Deutschen Meisterschaft finden, zwei Punkte hinter Bayern München. Bemerkenswert ist, dass das Team um seinen spanischen Landsmann Xabi Alonso im Wettbewerb noch ungeschlagen ist.

Folgen Sie Jogada10 in den sozialen Medien: Twitter, Instagram H Facebook.

Siehe auch  Ball - Dragon feiert 129 Jahre. „Bei Bento da Costa waren Sport, Portugal und die Welt nicht mehr dasselbe“ (FC Porto)