logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Wenn der Fehler nicht existiert, muss er erfunden werden – Veda

Als die erste Folge von “Princípio, Meio e Fim” ausgestrahlt wurde, befürchtete ich, dass Bruno Nogueiras neue Show in keiner Weise von “Como é Que Bicho Mexe” unterschieden werden würde, den Rechten eines Schauspielers und Komikers, der über im vergangenen Jahr hatte Tausende von Menschen in S-Haft gehalten.

Immerhin einige von denen, die Helden waren Instagram lebt von einem Corpodorment-AccountUnd der. Albano, Jessica, Markle, Pepau, Salvador waren da, Asmaa verlor ihre Spitznamen, um Freunde zu finden, zur üblichen Zeit kamen sie, um ein Glas Wein zu trinken und mit dem Gespräch Schritt zu halten, als wäre es nur eine Routinereise zum Cafe, nach dem Abendessen, in der Welt von 2019 war das alles. Möglich darin.

Der Körper und der Inhalt sind unbestreitbar mit dem Social-Media-Sektor verbunden, aber Princípio, Meio e Fim geht über Bicho hinaus und zeigt, dass alles, was im letzten Jahr passiert ist und das Land dazu veranlasst hat, Weihnachten im Mai zu feiern, es nicht getan hat wäre gewesen Es könnte erfunden werden.

In einer sehr kurzen Version steht das Abendessen auf dem Programm.

Im Wesentlichen ist es ein Prozess, der vom Drehbuchschreiben von Bruno Nogueira, Nuno Markl, Salvador Martinha und Filipe Melo in nur zwei Stunden bis zur Produktion und Organisation dieses Abendessens reicht, bei dem nur ein Fünftel der Charaktere das geschriebene Drehbuch interpretiert.

Der erste Teil des Programms, “Prinzip”, ist in 10/15 Minuten zusammengefasst, mit mehreren Teilen des Brainstormings zwischen Drehbuchautoren und dem Drehbuchautor selbst, mit all dem, was unter Druckausführung in nur zwei Stunden passieren kann, mit Ideen, die dies nicht tun immer fit, auch Rechtschreibfehler. Dies wird dann an Sandra Faria (Produzentin) und Christiana Miranda (Regisseurin) geliefert, die bis dahin blind waren, welches Szenario Leben geben sollte. Es ist hier, zusammen mit der Übergabe des Drehbuchs an die Besetzung, Albano Geronimo (Paolo), Nuno Lopez (Stein), Rita Capaco (Maria João), Jessica Ataide (Francesca) und Bruno Nogueira (Luis Henriks), der hier das macht Rolle des Doppelagenten und Schriftstellers. Drehbuch und Schauspieler, der in der “Mitte” spielt. Das “Ende” ist der Start des Drehbuchs mit seiner potenziellen Produktion angesichts der Vorstellungskraft und Kohärenz, die die Drehbuchautoren bereitgestellt haben, ohne es zu entfernen oder zu verwirren. Bugs enthalten. Unsinnsverben, wie oben angegeben.

READ  "Unterordnung gegenüber Ausländern ekelt mich an"

Man kann sagen, dass “Prinzip, Mitte und Ende” teilweise ein orchestriertes Tier ist. Wenn der erste Teil fast wie eine Hommage an die Rechte von Instagram erscheint, vier fiktive Teile kollidieren und entstehen, besteht der zweite Teil darin, dass das Brainstorming selbst in fünf fiktiven Figuren endgültig und lebendig wird.

Was zum Beispiel das erste von sechs Abendessen war, führte dazu, dass Paolo den Ursprung des Orgasmus-Tors entdeckte, in Bezug auf Frauen, zwei Wolfsbarsche, zwei Rollen Toilettenpapier und einen João Manzara, und wo Louis Henrique verloren ging . Bis wir dort ankamen, gab es Käsebruch auf Stones Gesicht und einen Moment Francisca-Goldfisch, ohne dass eine Rede aus seinem Mund kam.

Wer ist er auf dem Tisch?

Albano Geronimo – Paulo

Paulo ist der Gastgeber. Er ist intensiv, selbstbewusst und launisch. Kocht gut. Er ist der Freund seines Freundes – derjenige, der immer da ist, egal zu welcher Tageszeit.

Nuno Lopez – Stein

Stein ist ein freier Geist. Ein unkomplizierter Mann, der in Harmonie mit der Welt, mit anderen und mit sich selbst lebt. Sie können andere sehr berühren und kennen das Konzept des persönlichen Raums nicht.

Rita Cabaço – Maria Goo

Maria João – João, an Freunde – ist die süßeste und süßeste Person, die Sie treffen werden … bis Sie anfangen zu trinken. Zu dieser Zeit verlor er seine Filter und wurde eines dieser Tiere, die seinen Satz mit “Du weißt, ich bin so vor mir” beginnen.

Jessica Ataide – Frankreich

Francisca – auch bekannt als Chika – ist ein menschliches Twitter. Kompendium der sozialen Gerechtigkeit. Manchmal ist es wahr und manchmal nicht, aber Sie haben immer etwas zu jedem Thema zu sagen. Es kostet so viel, dass es in diesem Abendessen nur die hervorragenden Eier gibt.

Bruno Nogueira – Louis Henrique

Luis Henrique hat kein Charisma, kein Interesse, keine Verspieltheit – aber er gibt sein Bestes. viel. Wenn er den Mund öffnet, entsteht eine Art Leere im Raum. Der Legende nach hat sie einmal ein kluges Wortspiel versucht und ein Stück Gummibaum getrocknet.

Eine Vorhersage auf der Grundlage der oben beschriebenen Informationen über den Rest der ersten Staffel von “Prinzip, Mitte und Ende” zu treffen, ist eine komplexe Aufgabe.

READ  Die Ausstellung "Christina Comfida" von Cristina Ferreira steht kurz vor dem Abschluss

Was ich versuchen kann, ist, mir das Programm anzuschauen und es zu hinterfragen, mit meiner schüchternen Herangehensweise an diejenigen, die verschiedenen Kreationen des nationalen Humors folgen. Ich kann also sagen, dass wir Spuren einiger der besten Arbeiten von Bruno Nogueira da draußen sehen, wie z “Epos” e SaraDer Stimmungsstatus von Salvador Martinha, die Art und Weise, wie Nuno Markles scheinbar verrückte Gedanken zu einem Faden oder Felipe Melos beim Erstellen des Drehbuchs wurden.

Die Durchführung dieser Analyse ist jedoch überflüssig, da sie nach einer kurzen Pause in Bicho endet, wenn sie fortgesetzt wird “Wollmispel am Himmel”. Denn alles, was ich gesagt habe, haben wir schon irgendwie auf Instagram bei diesem Phänomen gesehen, das uns dazu gebracht hat, auf dem Handy fernzusehen (oder uns gezwungen hat, herauszufinden, wie ein Smartphone-Bildschirm im Fernsehen dupliziert wurde). Bicho hat uns gezeigt, dass wir damit nicht alleine sind und dass es möglich ist, ein bisschen zu lachen (oder zusammen zu weinen).

Zum Glück, weil ich sonst und angesichts der kühnen Formatierung befürchtete, dass die Show, die diesen Sonntag bei SIC Premiere hatte, von einer Gruppe zufällig begabter Freunde vergehen würde, die einen Scheck bekamen und 40 Minuten im Fernsehen spielen konnten. Etwas fast egoistisches, als wäre der Betrachter zweitrangig. Eine Kleinigkeit aus der Perspektive von “Wenn es dir gut gefällt, wenn es dir nicht gefällt, Pech”. Sie selbst gehen davon aus, dass sie dieses Programm erstellen, “weil wir wollen” und “weil wir können”. Und all dies könnte das sein, was ich gerade geschrieben habe, wäre es nicht die Gemeinschaftsübung gewesen, die im vergangenen Jahr stattgefunden hat und die uns Zuschauern nahe an diese Gruppe von Freunden gebracht hat, einige der Geschichten, die sie teilen, gut und schlecht, und die Themen, in die sie sich werfen. Es scheint keine Absprache mit dieser Gruppe zu geben Zufällig Nichts schließt den Betrachter aus. Wir teilten dies nicht nur in Bezug auf Humor und Dialoge, sondern auch als Ausgangspunkt für einen Glaubenssprung (einen anderen) von Bruno Nogueira in dieser Form, der nur nach dem, was in “Como é Que Bicho Mexe” geschah, erreicht werden kann.

READ  Deutsche Brauer sind gezwungen, Alkohol zu beseitigen und staatliche finanzielle Unterstützung zu suchen - Unterhaltung

Darüber hinaus würdigt „Princípio, Meio e Fim“ den Entstehungsprozess wirklich, nicht nur, weil er den Gedankenaustausch zeigt, den wir später beim Abendessen wiederholen, sondern auch, weil er es so macht Brainstorming An einem großartigen Punkt in der Folge und nicht etwas, von dem wir glauben, dass wir es überspringen können. Als die erste Episode endete, erinnerten wir uns nicht an Luis Henriques Kopf an der Glastür oder an die Zeile “Der Anfang des Satzes mag esmere escreiro sein, aber io dinakl ist draioes sageraão.” Wir werden uns zum Beispiel auch daran erinnern, wie Felipe Melo das Drehbuch mit geschlossenen Augen schrieb.

Die Arbeit würdigt nicht nur den kreativen Prozess, den Fehler und manchmal die Inkonsistenz der Ideen, die ersten Bilder der Geschichte und gibt uns somit auch ein visuelles Bild davon, wie sie sich herausstellte. Wie sich Ideen widersprechen, um dorthin zu gelangen.

Hierher zu kommen ist im Grunde eine Übung in Freiheit. Nachdem er sich in einer Firma gegen das Gefängnis, in dem er inhaftiert war, offenbart hatte, führte Bicho im Gegensatz zu den ihm vorangegangenen Anpassungen des ausländischen Formats in SIC, RTP und TVI ein innovatives Programm in Panorama of Humor und Portuguese Television hervor und demonstrierte, wie chaotisch herum kann sinnvoll sein, wenn das Thema gelacht wird. Das macht es auch riskant.

Ich kann nicht vorhersehen, was kommt. Alles, was wir auf dem Fernsehkanal wissen, auf dem die Sendung ausgestrahlt wird, ist: “Die ersten beiden Seiten dessen, was sie beim Abendessen sagen, sind in jeder Folge immer gleich. Seitdem ist alles offen.” Wir werden also einen kreativen Prozess haben, eine Diskussion mit der Produktion und ein Abendessen. Die Handlung ist so vorhersehbar wie direkt aus Bicho, als wir plötzlich Vhils Zeca Afonso im Wohnzimmer schnitzen ließen oder João Manzarra einen Esel als neues Haustier vorstellte.

Ich denke also, alle möglichen Kritikpunkte an Bruno Nogueiras Rückkehr oder vielmehr an einem von Bruno Nogueira entworfenen Programm sind, dass die erste Episode natürlich nicht von rückläufigem Merkur betroffen war.