logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Porto FC hat sich immer an die Gesetze gehalten.

Porto FC hat sich immer an die Gesetze gehalten.

FHernando Gomez gab der Dienstagsausgabe der Zeitung O Jogo ein ausführliches Interview, in dem er viele Themen ansprach, darunter die zentrale Bedeutung der Fernsehrechte für die I Liga, die spätestens im Jahr 2028 in Kraft treten werden.

Der SAD-Finanzdirektor des FC Porto hat kein Geheimnis daraus gemacht, dass das Ziel darin besteht, ihn zu einem Wert zu verwalten, der „höher ist als der, den er jetzt bekommt“, und bestätigte, dass er nicht die Absicht hat, in Zahlungsverzug zu geraten, nachdem Rui Costa versichert hatte, dass Benfica „diesem nicht nachkommen“ würde jedes Gesetz, wenn es sich verletzt fühlte.

„Der FC Porto hält sich immer an das Gesetz. Wenn das Gesetz einen bestimmten Weg vorgibt, ist dies der Weg, dem wir folgen werden. Die Zentralisierung der Rechte, was auf dem Tisch liegt, und was die Liga ihren Mitgliedern versichert hat, ist, dass es keine geben wird.“ „Es ist schlimmer für den Club als die aktuellen Bedingungen“, sagte er zu Beginn.

„Alle Vereine werden mindestens die gleichen Bedingungen haben. Das ist nur für die großen Vereine wichtig, denn die Kleinen werden alle gewinnen. Ich habe die Liga für Vereine gesichert, die bessere Verträge haben, wie es beim FC Porto der Fall ist, der, „Wenn eine Zentralisierung stattfindet, wird keiner von ihnen weniger Einkommen haben“, fügte er hinzu.

Fernando Gomez sagte jedoch, er glaube, dass es für Pedro Proensa „sehr schwierig“ sein würde, dieses Versprechen einzuhalten: „2028 ist noch in weiter Ferne, aber wenn es jetzt wäre, würde ich sagen, dass es sehr weit weg sein wird.“ „Eine komplexe Aufgabe für die Universität. Aber auch dann wird sich noch viel ändern.“

Siehe auch  Wirst du einen Golfschläger abreißen? Hier sind Ronaldos "Anforderungen" an den Palast in Cascais

Lesen Sie auch: Rui Costa vergleicht Benfica mit seinem Rivalen: „Wir haben mehr als die Hälfte gewonnen …“

Seien Sie immer der Erste, der es erfährt.
Consumer’s Choice im siebten Jahr in Folge für Online-Journalismus.
Laden Sie unsere kostenlose App herunter.

Laden Sie den Apple Store herunter