logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Die Bundesregierung steht in der Kritik, die CO2-Reduktionsziele nicht erreicht zu haben

Die Bundesregierung steht in der Kritik, die CO2-Reduktionsziele nicht erreicht zu haben

Das deutsche Klimaschutzgesetz schreibt für jeden Sektor einen maximalen CO2-Ausstoß vor. Bei Verstößen sollte die Regierung Notfallpläne entwickeln.

Werbung

Ein deutscher Richter verurteilte die Regierung von Olaf Scholz, weil sie nicht genügend Schritte zum Schutz des Klimas unternahm – ein peinliches Urteil für die Kanzlerin, die sich auf die COP 28 vorbereitet.

Das Verwaltungsgericht Berlin-Brandenburg ordnete der Regierung die Übernahme an „Sofortmaßnahmen“ zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen im Verkehrs- und Bausektor20 % bzw. 30 % des in Deutschland ausgestoßenen CO2.

Antje von Broock, Hauptgeschäftsführerin des BUND, einer der Umweltorganisationen, die gegen das Land geklagt haben, sagt: „Der Bund muss jetzt verbindliche Projekte entwickeln, vorstellen und unverzüglich verabschieden, insbesondere im Verkehr und in den Sektoren.“ Konstruktion.“

Zwei NGOs – DUH und BUND – die der Regierung von Olaf Scholes Untätigkeit im Kampf gegen die globale Erwärmung vorwarfenEr begrüßte die Entscheidung.

„Das Gericht hat deutlich gemacht, dass die Regierung ihre eigenen Klimaziele erreichen muss“, sagte BUND-Sprecherin Antje von Broock.

Was beinhaltet die Beschwerde?

Die Gewerkschaften sind der Ansicht, dass die Regierung in den letzten Jahren keine dringenden Maßnahmen zur Reduzierung der Umweltverschmutzung im Bau- und Verkehrssektor umgesetzt hat.

Das deutsche Klimaschutzgesetz schreibt für jeden Sektor einen maximalen CO2-Ausstoß vor. Bei Überschreitungen dieser Grenzwerte müssen die betroffenen Ministerien innerhalb von drei Monaten einen Notfallplan ausarbeiten.

Im Verkehrssektor liegen die genehmigten Emissionswerte für 2021 beispielsweise bei 3,1 Millionen Tonnen Treibhausgasemissionen und im Bausektor bei 2,5 Millionen Tonnen mehr.

Daher fordern die Verbände die Einführung Definitive Maßnahmen wie Geschwindigkeitsbegrenzungen auf AutobahnenIn einem Land, das es nie gab.

Siehe auch  Aktivisten legen Flughäfen in Deutschland lahm | die Welt

Die Regierung wiederum sah sich mit dem im Juni verabschiedeten neuen Klimagesetz, das Maßnahmen von Wärmepumpen und Windkraftanlagen bis zum Ausbau des Wasserstoffnetzes umfasst, ihren Verpflichtungen nachgekommen.

Die Bundesregierung mag gegen die Entscheidung Berufung einlegen, doch der Kanzler trägt sein Gepäck nach Dubai, wo er an der COP28 teilnimmt, eine schwere Last.