logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Deutsche Investoren kaufen Goldbarren, wie wir sie seit 2009 nicht mehr gesehen haben – Executive Digest

Deutsche Anleger investieren ihr Geld in Goldbarren, wie wir es seit der ersten Jahreshälfte 2009 nicht mehr gesehen haben, so die Daten des World Gold Council (WGC).

Die Nachfrage nach Goldbarren und -münzen ist im ersten Halbjahr 2021 im Vergleich zum Vorjahr um 35 % gestiegen.

„Inflation ist in unserer Geschichte, in unserer DNA präsent und nun steigt das Risiko negativer Folgen der Inflation“, erklärt Raphael Scherer, Geschäftsführer des Metallhändlers Philoro Edelmetalle GmbH, dessen Goldabsatz gegenüber 2020 um 25 % gestiegen ist.

Deutschlands Liebe zum Gold geht auf die Hyperinflation während der Weimarer Republik vor einem Jahrhundert zurück, als das Land einen Einbruch der Kaufkraft der Verbraucher erlebte.

Im vergangenen Monat trug die Wiedereröffnung der Wirtschaft dazu bei, die deutsche Inflation in die Höhe zu treiben, wie sie es seit einem Jahrzehnt nicht mehr gegeben hatte. Negativzinsen in der Eurozone machen stabilere Vermögenswerte wie Gold attraktiver.

Siehe auch  Der Druck steigt, das Patent für COVID-19-Impfstoffe auszusetzen