logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Das deutsche BIP schrumpft 2023 um 0,3 %, nach einem Wachstum von 1,8 % im Jahr 2022.

Das deutsche BIP schrumpft 2023 um 0,3 %, nach einem Wachstum von 1,8 % im Jahr 2022.

Das deutsche BIP ist im Jahr 2023 im Vergleich zum Vorjahr um 0,3 % geschrumpft, so eine vorläufige Studie, die am Montag, dem 15., vom deutschen Statistikamt Destatis veröffentlicht wurde. Kalenderbereinigt sank das deutsche BIP im vergangenen Jahr um 0,1 %. Im Jahr 2022 wuchs Europas größte Volkswirtschaft um 1,8 %.

„Die gesamtwirtschaftliche Entwicklung Deutschlands hat sich im Jahr 2023 in einem weiterhin von mehreren Krisen geprägten Umfeld verlangsamt“, sagte Ruth Brand, Präsidentin von Destatis, auf einer Pressekonferenz.

Brand sagte auch, dass die höhere Inflation trotz der jüngsten Preisrückgänge das Wachstum beeinträchtigt habe und dass ungünstige finanzielle Bedingungen angesichts steigender Zinssätze und schwacher Nachfrage ebenfalls Auswirkungen gehabt hätten.

Exclusives Angebot

CDB 150 % von CDI

Investieren Sie 150 % Ihres CDI für XP in CDB und erhalten Sie ein exklusives Geschenk von InfoMoney

„Infolgedessen konnte sich die deutsche Wirtschaft nicht weiter von der schweren wirtschaftlichen Rezession im Pandemiejahr 2020 erholen“, fügte Brand hinzu.

Im Jahr 2023 lag das deutsche BIP um 0,7 % höher als im Jahr 2019, dem Jahr vor Beginn der Covid-19-Pandemie.

In einer als „sehr vorläufig“ bezeichneten Lesart deuten die Berechnungen von Destatis darauf hin, dass das deutsche BIP allein im vierten Quartal 2023 im Vergleich zu den vorangegangenen drei Monaten um 0,3 % gesunken ist. Die erste offizielle Schätzung für das Quartal wird am 30. Januar veröffentlicht.

Siehe auch  Neustart und Reform der Wirtschaft - (VI) - Kolumnenbuch