logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Das Asowsche Bataillon kämpft an zwei Fronten: Es verteidigt Mariupol und steht im Zentrum des Propagandakrieges

Das Asowsche Bataillon verteidigt die Stadt Mariupol und steht im Zentrum des Propagandakrieges. Für die Russen sind sie eine neonazistische, faschistische Miliz und eine der Rechtfertigungen für die Invasion; Für die Ukrainer sind sie echte Helden, die sich der Belagerung durch die Moskauer Truppen widersetzen.

Trotz täglichem Beschuss und der Ankunft russischer Verstärkung aus Tschetschenien leisteten ukrainische Kämpfer seit Ende Februar erbitterten Widerstand gegen die Belagerung. In den Städten dieser Küstenregion im Süden der Ukraine sind russische Streitkräfte einem Guerillakrieg ausgesetzt.

Das Asowsche Bataillon steht auch im Zentrum des Propagandakrieges zwischen Kiew und Moskau. Die Russen sagen, es handele sich um eine Nazi- und faschistische Miliz und sie hätten Nazi-Literatur in verlassenen Stützpunkten gefunden. Sie nähten das mittelalterliche Emblem auf die Uniform – die Wolfsangel – die Hitlers SS-Trupps inspirierte.

Die Ukrainer sagen, dass das Asowsche Bataillon aus echten Helden besteht, aber sie erkennen die Gruppe an, die 2014 von rechtsextremen Aktivisten als Reaktion auf die Annexion der Krim gegründet wurde.

Nach Angaben westlicher Geheimdienste wird das Asowsche Bataillon derzeit über mehr als 5.000 Kämpfer in der gesamten Ukraine verfügen, darunter viele ausländische Freiwillige.

mehr wissen:


Siehe auch  Für Mike Pence, "há poucas ideias mais antiamericanas" do que achar que alguém pode anular o resultado de eleicos presidenciais nos EUA