logistic ready

Fachportal für Intralogistik

4 Möglichkeiten, die Ihnen helfen, den Cholesterinspiegel auf natürliche Weise zu senken

4 Möglichkeiten, die Ihnen helfen, den Cholesterinspiegel auf natürliche Weise zu senken

Die Symptome eines hohen Cholesterinspiegels sind oft still, was bedeutet, dass viele Menschen möglicherweise keine offensichtlichen Anzeichen bemerken.

Bildnachweis: Ralwell/iStock

Menschen mit einer familiären Vorgeschichte und der Diagnose Diabetes haben ein höheres Risiko, einen hohen Cholesterinspiegel zu haben

Doch selbst wenn die Symptome nicht offensichtlich sind, kann ein hoher Cholesterinspiegel zur Entstehung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Arteriosklerose (Plaquebildung in den Arterien) und einem erhöhten Risiko für Ereignisse wie Herzinfarkte und Schlaganfälle beitragen.

Aufgrund dieser stillen Erkrankung ist es wichtig, regelmäßig Cholesterintests durchführen zu lassen, insbesondere wenn Sie ein Risikopatient sind.

Den Faktor entdecken, der den Cholesterinspiegel erhöht

Bildnachweis: Dr_Microbe/istock

Den Faktor entdecken, der den Cholesterinspiegel erhöht

Was ist hoher Cholesterinspiegel?

Cholesterin ist eine wachsartige, fettähnliche Substanz, die auf natürliche Weise von der Leber produziert wird. Es ist wichtig für die Produktion einiger Hormone, Zellmembranen und Vitamin D.

Die Leber produziert Lipoproteine, um den Transport von Cholesterin zu unterstützen, da es sich nicht in Wasser auflöst und nicht alleine durch den Körper wandern kann.

Ursachen für hohen Cholesterinspiegel

Eine der Hauptursachen für einen hohen Cholesterinspiegel ist eine Ernährung voller Lebensmittel, die reich an Transfetten, gesättigten Fetten und Cholesterin sind. Auch andere Lebensstilfaktoren wie Rauchen und längere körperliche Inaktivität tragen zum Risiko eines hohen Cholesterinspiegels bei.

Die Genetik trägt auch zu Ihrem Risiko bei, einen hohen Cholesterinspiegel zu entwickeln. Daher besteht möglicherweise ein höheres Risiko, dass Sie einen hohen Cholesterinspiegel entwickeln, wenn einer Ihrer leiblichen Eltern das Problem hat. In diesem Fall ist eine Routineuntersuchung sehr wichtig.

Bestimmte Gesundheitsprobleme wie Hypothyreose und Diabetes erhöhen das Risiko, einen hohen Cholesterinspiegel und damit verbundene Komplikationen zu entwickeln.

Siehe auch  Schlaganfall mit Ernährung vorbeugen, hier ist die vollständige Liste der von Ärzten empfohlenen Lebensmittel

Anzeichen und Symptome eines hohen Cholesterinspiegels

Symptome eines hohen Cholesterinspiegels sind selten. Manchmal leiden sogar Menschen, die einen gesunden Lebensstil pflegen, unter diesem Problem.

Im Allgemeinen werden Sie es erst erkennen können, wenn es ernsthafte Probleme in Ihrem Körper verursacht. Deshalb ist es wichtig, Ihren Cholesterinspiegel regelmäßig zu überprüfen.

Unbehandelt kann ein plötzlich hoher Cholesterinspiegel zu einem Schlaganfall oder Herzinfarkt führen.

Bei familiärer Hypercholesterinämie gibt es nur wenige sichtbare Symptome eines hohen Cholesterinspiegels. Diese beinhalten:

Augen mit Symptomen eines hohen Cholesterinspiegels

Dazu gehören der Hornhautbogen und das Xanthelasma. Der Hornhautbogen verursacht einen blassweißen Ring um die Iris, während das Xanthom kleine gelbe Klumpen in der Nähe des inneren Augenwinkels verursacht.

Xanthome an den Füßen

Tumoren, bei denen es sich um Fettablagerungen handelt, die sich unter der Haut ansammeln, können sich an verschiedenen Stellen des Körpers, einschließlich Sehnen, entwickeln und treten häufig in Bereichen wie Ellbogen, Knien, Händen oder Füßen auf. Sie erscheinen meist als gelbe oder leicht erhabene Beulen unter der Haut.

Diese Erkrankung, auch Tendinitis xanthelasma genannt, führt zu Schwellungen im Bereich der Achillessehne und der Knie.

So senken Sie den Cholesterinspiegel auf natürliche Weise

Hier sind einige Schritte, die Sie unternehmen können, um den Cholesterinspiegel auf natürliche Weise zu senken:

Ernährungsumstellung

Stellen Sie sicher, dass Sie den Verzehr von Transfetten und gesättigten Fetten in Ihrer Ernährung begrenzen, da diese maßgeblich zu den Symptomen eines hohen Cholesterinspiegels beitragen.

Begrenzen Sie den Verzehr von verarbeiteten und frittierten Lebensmitteln. Verarbeitete Lebensmittel enthalten in der Regel viel Natrium und Zucker. Daher ist es wichtig, die Nährwertangaben im Voraus zu prüfen.

Siehe auch  Influenza-, Masern- und Coronavirus-Impfstoffe können gleichzeitig verabreicht werden

Regelmäßiges Training

Eine längere Inaktivität schadet nicht nur Ihrer Herzgesundheit, sondern wirkt sich auch negativ auf Ihre allgemeine Gesundheit aus.

Stressbewältigung

Um Stress abzubauen, gibt es Entspannungstechniken und Yoga-Übungen, die Sie in Ihren Alltag integrieren können.

hör auf mit dem Rauchen

Rauchen ist ein wesentlicher Risikofaktor für Herz-Kreislauf- und Herz-Kreislauf-Probleme. Raucherbehandlung.