Aktuelle Seite: Start News Unternehmensmeldungen Jungheinrich unterstützt Forschung der Technischen Universität München
  • CONTENT1
  • CONTENT2

Jungheinrich unterstützt Forschung der Technischen Universität München

Auf dem Foto sind folgende Personen zu sehen (v.l.n.r):Hamburg, 22.05.2015 - Staplerspende im Wert von 45.000 Euro / Langjährige Kooperation zwischen TU München und Jungheinrich / Wissenschaftliche Forschung von hoher Bedeutung für Entwicklung neuer Produkte und innovativer Lösungen

Jungheinrich hat am 21. Mai 2015 dem Lehrstuhl für Fördertechnik, Materialfluss und Logistik (fml) der Technischen Universität München (TU München) zwei Flurförderzeuge gespendet. Hierbei handelt es sich um einen Elektro-Gegengewichtsstapler EFG 220 und einen Elektro-Deichselhubwagen EJC 112. Der Wert der Jungheinrich-Fahrzeuge entspricht rund 45.000 Euro.

Beide Fahrzeuge wurden entsprechend den Bedürfnissen des Forschungsinstituts umgerüstet. Hierzu zählen unter anderem spezielle an die Stapler adaptierte Stromanschlüsse. „Diese sind notwendig, damit die für Forschungszwecke angeschlossenen Messgeräte betrieben werden können“, erläutert Prof. Dr.-Ing. Willibald Günthner von der TU München, der die Spende für den Lehrstuhl fml entgegennahm. Zudem wurde der EFG 220 mit einem speziellen Assistenzsystem der Firma TBM Hightech Control GmbH im Wert von 5.000 Euro ausgestattet.

Jungheinrich arbeitet seit 2003 eng mit dem Lehrstuhl fml der Technischen Universität München zusammen. Richard Brandstetter, Sprecher der Geschäftsführung der Jungheinrich Logistiksysteme GmbH in Moosburg: „Neben der Förderung von Wissenschaft und Lehre sind für uns die Erkenntnisse der wissenschaftlichen Forschung von enormer Bedeutung. Das gilt insbesondere bei der Entwicklung von neuen Produkten und innovativen Materialflusslösungen.“

Prof. Willibald Günthner sprach während der feierlichen Übergabe der Stapler, die im Versuchsbereich des Lehrstuhls fml stattfand, von einer „für beide Seiten äußerst fruchtbaren Partnerschaft.“ Die langjährige Kooperation zwischen Jungheinrich und der Technischen Universität zeige, dass beide Seiten in hohem Maße voneinander profitieren. So konnten beispielsweise eine Reihe von wissenschaftlichen Mitarbeitern und Absolventen des Lehrstuhls ihre Karriere bei Jungheinrich fortsetzen. „Viele von ihnen sind heute in führenden Managementpositionen bei Jungheinrich zu finden.“

Dr. Tobias Harzer, Leiter des Jungheinrich Vertriebszentrums Bayern: „Mit dieser Spende möchten wir auch die Verbundenheit der Jungheinrich-Standorte in Bayern mit der Technischen Universität unterstreichen.“

Jungheinrich gehört zu den international führenden Unternehmen in den Bereichen Flurförderzeug-, Lager- und Materialflusstechnik. Als produzierender Dienstleister und Lösungsanbieter der Intralogistik steht das Unternehmen seinen Kunden mit einem umfassenden Produktprogramm an Staplern, Logistiksystemen, Dienstleistungen und Beratung zur Seite. Die Jungheinrich-Aktie wird an allen deutschen Börsen gehandelt.

Kontaktdaten und weitere Informationen:

http://www.jungheinrich.de

Newsletter Anmeldung

RSS-Feeds

Hier geht es zu unseren RSS-Feeds:

logistic-ready RSS-Feeds >>>

Direkt-Kontakt

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns doch direkt.

  • Tel: +49-511-7900-729

Folgen Sie uns!

Folgen Sie uns & bleiben Sie auf dem Laufenden.
Sie finden uns in folgenden sozialen Netzwerken:
Aktuelle Seite: Start News Unternehmensmeldungen Jungheinrich unterstützt Forschung der Technischen Universität München