logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Microsoft stellt einen virtuellen Assistenten für Windows 11 mit KI vor

Microsoft stellt einen virtuellen Assistenten für Windows 11 mit KI vor

Build 2023 zeigte viele interessante Neuigkeiten von Microsoft für viele Bereiche, die immer auf künstliche Intelligenz setzen. Windows 11 ist nicht auszuschließen und deshalb wurde Windows Copilot vorgestellt, der zukünftige virtuelle Assistent von Microsoft, ebenfalls mit Zugriff auf KI.


Neuer virtueller Assistent für Windows 11

Der Fokus von Microsoft scheint nun auf der KI-Integration zu liegen, wobei ChatGPT und andere OpenAI-Produkte zu seinen Diensten gehören. Diese werden nach und nach enthüllt, aber immer mit einem zentralen Punkt. Es scheint, dass der Copilot das Element ist, das in Zukunft all diese Elemente vereinen wird.

Und weil Windows 11 auch ein wesentlicher Bestandteil von Microsofts Plänen ist, Copilot Komme nun auch zu diesem System. Microsoft möchte diesen KI-basierten Assistenten in einen echten virtuellen Assistenten verwandeln, mit Tools und Funktionen, die sich an das Betriebssystem anpassen.

Der Co-Pilot nutzt künstliche Intelligenz zur Unterstützung der Nutzer

Somit wird Copilot nach den Angaben von Microsoft eine gemeinsame Schnittstelle mit anderen Produkten gewährleisten. Es wird direkt in Windows 11 integriert und kann in allen Anwendungen und Programmen über die Taskleiste geöffnet und verwendet werden. Es erscheint eine Seitenleiste, wie es auch bei Bing Chat der Fall ist, der von Edge oder Office selbst verwendet wird.

Seine Funktionalität beschränkt sich nicht nur auf die Suche nach Informationen, sondern auch auf die Steuerung von Windows 11 selbst. Es reicht aus, den Befehl anzugeben, und dieser Assistent führt die vom Benutzer angeforderten Aufgaben aus, unabhängig davon, ob es sich um die Konfiguration oder um bestehende Anwendungen handelt.

Siehe auch  Unter der Antarktis wurde eine riesige Menge Wasser entdeckt

Microsoft möchte Sie auf das Leben in Windows vorbereiten

Das Interessanteste ist die Möglichkeit, Benutzerdateien an Copilot zu senden. Hier kann es zusammengefasst, umgeschrieben oder dem Benutzer erklärt werden. Die Möglichkeiten sind vielfältig, aber sie wird die Windows 11-Suche nicht ersetzen.

Microsoft wird im Juni damit beginnen, Windows Copilot öffentlich zu testen und es später öffentlich verfügbar zu machen. Da es auf den gleichen Grundlagen wie Bing Chat aufbaut, ermöglicht Microsoft Entwicklern die Verwendung der OpenAI- oder ChatGPT-Komponenten von Bing in diesem KI-basierten Assistenten.