logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Künstliche Intelligenz in der Medizin: von der Diagnose bis zur Generierung lebensrettender Daten

Künstliche Intelligenz in der Medizin: von der Diagnose bis zur Generierung lebensrettender Daten

Geschrieben von Leonardo Nunes, CTO, iHealth Group.

Das transformative Potenzial künstlicher Intelligenz (KI) im Gesundheitswesen hat die Aufmerksamkeit von Experten, Krankenhäusern, Kliniken und Laboren auf der ganzen Welt auf sich gezogen.

In den letzten Jahren hat KI nicht nur betriebliche Prozesse verbessert, sondern auch die Patientenversorgung und das klinische Datenmanagement verbessert.

Eine der dringendsten Herausforderungen in der modernen Medizin ist die Verwaltung und Interpretation von Daten in Krankenakten.

Wertvolle Informationen sind oft in unstrukturiertem Text, handschriftlichen Notizen oder verstreuten Aufzeichnungen verborgen. Dieses komplexe Szenario ändert sich mit dem Aufkommen der künstlichen Intelligenz.

Die Neuigkeit ist, dass KI innovative Möglichkeiten bietet, diese in Krankenakten verborgenen Daten zu extrahieren und zu analysieren und sie in für die medizinische Praxis relevante Erkenntnisse umzuwandeln.

Dies verbessert nicht nur das Verständnis des Zustands der Patienten, sondern fördert auch die klinische Forschung, verbessert das Krankenhausmanagement und verbessert die finanziellen Entscheidungen von Kliniken und Krankenhäusern.

der Bericht „Indexbericht zur künstlichen Intelligenz 2022„, produziert von der berühmten Stanford University, enthüllte eine überraschende Investition für 11,3 Milliarden US-Dollar Im Bereich der künstlichen Intelligenz wird sie erst 2021 im Gesundheitswesen Anwendung finden.

Deutliches Wachstum in 40 % Verglichen mit dem vorherigen Jahr. Unter den Innovationen wurde Computer Vision hervorgehoben, insbesondere in der Bilddiagnose und der Identifizierung von Organen, Läsionen und Tumoren mit beispielloser Genauigkeit.

In diesem vielversprechenden Szenario, in dem wir uns anpassen und weiterentwickeln, wird deutlich, dass KI nicht nur ein Trend, sondern eine Realität ist, die die Zukunft der Medizin auf positive und transformative Weise prägt. Für medizinisches Fachpersonal und Gesundheitsbegeisterte ist dies eine aufregende Zeit der Entdeckung und Innovation.

Siehe auch  Endometriose: Eine Krankheit, von der jede zehnte Frau in Brasilien betroffen ist, könnte mit Roboteroperationen behandelt werden

Praktische Anwendungen künstlicher Intelligenz im Gesundheitswesen

Hier sind einige Beispiele dafür, wie KI die Welt des Gesundheitswesens revolutioniert und den Alltag von Ärzten und Patienten verbessert:

  • Bei der Diagnose: KI-basierte Tools helfen Ärzten, Krankheiten genauer zu erkennen, beispielsweise durch die Analyse medizinischer Bilder, um Anzeichen von Krebs oder anderen Krankheiten zu erkennen.
  • Im Management: Das Krankenhaus- und Klinikmanagement wird durch die Nachverfolgung des Materialbestands, die Optimierung medizinischer Zeitpläne und die Identifizierung gefährdeter Patienten verbessert.
  • In der Forschung: KI beschleunigt die medizinische Forschung, indem sie umfangreiche Patientendaten analysiert, um Muster zu entdecken, die zu neuen Behandlungen oder Medikamenten führen könnten.
  • Mit der Weiterentwicklung der künstlichen Intelligenz wird erwartet, dass im Gesundheitssektor neue innovative Anwendungen entstehen, die die Technologie als wesentlich für die Verbesserung der Patientenversorgung, des Managements und der klinischen Forschung stärken.