logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Konservative Partei kündigt Erneuerung nach Wahlniederlage an

Der Generalsekretär der Partei, Paul Zimyak, sagte auf einer Pressekonferenz in Deutschland, dass die deutschen Konservativen – deren Zahl bei den Wahlen am 26.

Der CDU-Chef und der Vorsitzende des konservativen Lagers bei den Wahlen, Armin Laschet, hatte bereits am 7. Oktober angekündigt, bei einer Zukunftskonferenz von seinem Amt zurückzutreten.

Angela Merkels Partei, die bei den Wahlen von den Sozialdemokraten überholt wurde und nach 16 Jahren an der Macht in die Opposition aufgenommen werden sollte, will in mehreren Etappen vorankommen.

Ein erstes Treffen der Parteivorstände ist für Ende dieses Monats geplant, um den Entscheidungsprozess und die Wahl des Parteivorstands möglicherweise zu demokratisieren.

„Wir wissen, dass in Zukunft mehr militärisches Engagement nötig sein wird“, räumte Ziemiak ein und versprach am 2. November einen neuen Entscheidungsprozess.

Tatsächlich sind seit der Niederlage viele Stimmen laut geworden, die eine durchsetzungsfähigere Beteiligung der Parteimitglieder fordern, nachdem Laschets Kandidatenwahl ohne Rücksprache und von einer kleinen Gruppe von CDU-Spitzen beschlossen wurde.

Die Partei muss sich nun im Kongress treffen, um ein neues Führungsteam zu wählen.

Zimiak verteidigte dies mit den Worten: “Wir werden das gesamte Exekutivkomitee wählen. Wir brauchen diese Legitimität.”

Das Datum der Konferenz wurde nicht bekannt gegeben, aber deutsche Medien berichten von der ersten Dezemberhälfte oder Anfang Januar.

Als Nachfolger von Laschet machten sich die Namen des liberalen Frederick Merz, des Erzrivalen von Angela Merkel, breit. ambitionierten Gesundheitsminister Jens Spahn oder gar jungen Regionalchefs wie Tobias Hans und Daniel Gunther.

Siehe auch  SC hat bereits 70 % der erwachsenen Bevölkerung gegen Covid-19 geimpft, die zweite Maßnahme der Vakanz