logistic ready

Fachportal für Intralogistik

In Deutschland verlangsamt sich der Bau im April aufgrund materieller Einschränkungen – weltweit

Das deutsche Bauunternehmen Ifo sagte heute in einer Erklärung, dass sich die Aktivitäten der deutschen Bauindustrie im April aufgrund von “schwerwiegenden Materialproblemen”, die seit 1991 nicht mehr aufgetreten waren, verlangsamt hätten.

“Wir haben seit 1991 kein solches Verbot mehr gesehen. Es hat im April zumindest vorübergehend zu einer Verlangsamung des Baus geführt”, sagte Felix Lease, ein Umfrageexperte des ifo-Instituts.

Im Hochbau gaben 23,9% der Unternehmen an, Probleme mit der rechtzeitigen Beschaffung von Baumaterialien zu haben, gegenüber 5,6% im Mai.

Das Tiefbaudefizit verschlechterte sich im April erheblich und erreichte 11,5% der Unternehmen gegenüber 2,9% im März.

“Was wir aus der Branche sehen, ist, dass es vielerorts an Materialien mangelt. Gleichzeitig sind die Preise aufgrund von Versorgungsschwierigkeiten in verschiedenen Märkten wie Baustahl, Holz und synthetischen Materialien wie Dämmstoffen und Platten gestiegen.” sagte Ludwig Dorfmeister, ein Bauspezialist der deutschen Firma.

Dorfmeister sagte, dass die Kapazität durch die Epidemie wahrscheinlich verringert würde, aber seitdem die Nachfrage schneller als erwartet gestiegen sei.

Spezielle Faktoren könnten auch eine Rolle bei der Produktion dieser Kälte gespielt haben, d. H. Der Beginn des Winters in den Vereinigten Staaten, der die Produktion, Verarbeitung und den Transport von Holz verzögerte, betonte er.

READ  Deutschland hat mehr als 3,6 Millionen Fälle und 221 Todesfälle