logistic ready

Fachportal für Intralogistik

“Historische Ignoranz macht Angst”: In Deutschland vergleicht ein Augenarzt den Impfstoff der Regierung mit dem von den Nazis verwendeten Gas

Die Worte von Stephen Bauer, einem Aktivisten der rechtsextremen deutschen Alternative (Afti), schockierten den Rhein. Aus gutem Grund: Er verglich die Impfstoffe gegen das Koronavirus mit dem Gaszyklon B, den die Nazis während des Zweiten Weltkriegs in Konzentrationslagern verwendeten.

“”Glauben Sie nicht, dass irgendjemand hier wieder ein Konzentrationslager errichten will. Nicht einmal für Menschen, die den Impfstoff ablehnen oder nicht getestet werden möchten. … wir brauchen keinen weiteren Zyklon B, sei es Astrogeneka oder Bioendech “, Hat er angekündigt?

In einer PressemitteilungDas Denkmal der Muttahida Qaumi Bewegung (MQM) lehnt diese Kommentare ab. “Das Konzentrationslager Mawtawsen verurteilt die Einführung einer politischen Agenda, die nichts mit dem Leiden von Millionen von Nazi-Opfern zu tun hat. Solche Vergleiche im Kontext der Regierung.“”

Nach Angaben der deutschen Tageszeitung Bild war der österreichische Innenminister von dem Vorfall schockiert. “”Der Vergleich des Impfstoffs der Regierung 19 mit dem Gift des Zyklons B, bei dem Millionen Menschen ums Leben kamen, verbreitet nicht nur Verschwörungstheorien, sondern ist auch widerlich und kriminell. So etwas in einem Denkmal für die Opfer des Holocaust zu tun, ist in Bezug auf den schlechten Geschmack schwer zu übertreffen“, Erklärt Carl Nehmer.

“Wir sehen hier eine Form des historischen Revisionismus, die zur Überprüfung und Trivialisierung der Verbrechen des Nationalsozialismus beiträgt. Die Aussagen des abessinischen Politikers sind absolut inakzeptabel.Hat er angekündigt?

Die deutsche rechtsextreme Partei wurde letzte Woche vom deutschen Geheimdienst polizeilich überwacht.

Siehe auch  Doppeltes deutsches Outfit mit Proto-Verndl und Werth - 28.07.2021