logistic ready

Fachportal für Intralogistik

„Die Daten wachsen ständig, bis 2025 werden voraussichtlich 75 Zettabyte entstehen.“

„Die Daten wachsen ständig, bis 2025 werden voraussichtlich 75 Zettabyte entstehen.“

Wir haben mit Pedro Morais, einem der Chief Data Officer von HPE, über Datenmanagement und HPE-Lösungen gesprochen, um die Verwaltung großer Datenmengen zu erleichtern.

Gepostet von Joao Miguel Mesquita

Die zunehmende Datenmenge im Zuge der digitalen Transformation ist für Unternehmen zu einem Problem geworden. Der Umgang mit riesigen Datenmengen bringt eine Reihe von Bedürfnissen und Anforderungen mit sich, die ab einem bestimmten Punkt nicht mehr zu bewältigen sind. Dann entsteht es Es stellt sich die Frage, wie man erstmals mit riesigen Datenmengen umgeht?

Wir haben mit Pedro Morais, einem der Chief Data Officer von HPE, über Datenmanagement und HPE-Lösungen gesprochen, um die Verwaltung großer Datenmengen zu erleichtern.

„Bei HPE steht das Datenmanagement ganz oben auf der Agenda der Kunden. Die Datenmengen nehmen ständig zu, und bis 2025 werden voraussichtlich 75 Zettabytes anfallen.“Sagt Pedro Moraes in unserem Gespräch

Bei dieser Data-Governance-Gleichung ist es notwendig, sich auf traditionelle Daten wie Rechnungen und Transaktionen sowie auf Sprach-, Video- und Bilddaten zu verlassen, die durch künstliche Intelligenz transformiert werden und neue und dichte Daten generieren. Ideen. Die Verwaltung der wachsenden Dimensionen einer Vielzahl von Daten, die bereits jetzt verfügbar sind und im Laufe der Zeit noch verfügbarer werden, ist keine triviale Aufgabe und umfasst Aspekte wie Datenspeicherung, Schutz und Datenmanipulation für die Analyse.

Allerdings stand die IT-Branche in den letzten Jahren vor Herausforderungen bei der Integration verschiedener Managementlösungen verschiedener Hersteller. Das Fehlen eines gemeinsamen Standards erschwerte die Kompatibilität zwischen Managementtools, was zu zusätzlichen Komplikationen führte.

HPE möchte einen innovativen Ansatz für die Datenverwaltung bieten und gleichzeitig sein Verbraucherportal von der physischen Infrastruktur trennen. Diese Vision basiert darauf, Kunden durch die zusammenhängende Kombination von öffentlichen und privaten Clouds ein Cloud-ähnliches öffentliches Erlebnis zu bieten. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Bereitstellung von Lösungen, die es Kunden ermöglichen, Daten effizient zu speichern, zu schützen und zu nutzen.

Siehe auch  Surface Laptop 4 ist in Portugal auf Vorbestellung für 1.149 € erhältlich

Für Finanzmodelle bietet HPE drei Optionen an: reine Transaktion, Cloud-Service und ein neues Abonnementmodell. Diese Vielfalt ermöglicht es den Kunden, das Format zu wählen, das ihren Anforderungen am besten entspricht, und übermäßige Anschaffungen von Infrastruktur zu vermeiden.

Datensicherheit ist in diesem Zusammenhang ein zentrales Anliegen. Pedro Moraes weist darauf hin, dass Cybersicherheit ein hochprofessionelles Gebiet mit immer ausgefeilteren Angriffen sei. HPE integriert Sicherheitslösungen in seine Datenverwaltungsangebote, um Kunden vor böswilligen Bedrohungen zu schützen. Obwohl es keine narrensichere Lösung gibt, ist das Unternehmen bestrebt, die Sicherheit der Kundendaten zu gewährleisten.

Data Governance ist im Zeitalter der digitalen Transformation zu einer unvermeidlichen Herausforderung für Unternehmen geworden. Die effiziente Verwaltung und der Schutz großer Datenmengen ist für den Geschäftserfolg von entscheidender Bedeutung.