logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Deutschland verbietet drei Organisationen in der Nähe der Hisbollah im Libanon

Ein Sprecher des Bundesinnenministeriums sagte auf Twitter, Berlin habe “drei Verbände verboten, die die Terrororganisation Hisbollah finanzieren”.

“Befürworter des Terrorismus werden in Deutschland nicht sicher sein […] Sie werden in unserem Land keinen Rückzugsort finden “, sagte Minister Horst Seehofer.

Parallel zum Verbot laufen nach Angaben des Beamten in “mehreren Bundesländern” “Durchsuchungen”.

Nach Angaben der deutschen Medien finden die Operationen in Hamburg, Bremen, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Schellswick-Holstein statt.

Der bewaffnete Flügel der libanesischen Hisbollah-Bewegung, Deutschland und alle Länder der Europäischen Union (EU) gelten als terroristische Vereinigung.

Die politische Fraktion, die regelmäßig Proteste gegen Israel organisierte, wurde viele Jahre lang anerkannt, bevor sie 2020 im Land verboten wurde.

Die Ankündigung des deutschen Innenministeriums erfolgt nach einer militärischen Eskalation im Nahen Osten zwischen Israel und der regierenden islamistischen Hamas-Bewegung in Gaza.

Der Konflikt breitete sich auf den Südlibanon aus, von wo aus am Montagabend Raketen gegen den jüdischen Staat abgefeuert wurden.

Obwohl die Hisbollah nicht für die Raketen verantwortlich ist, gilt die schiitische Organisation seit Jahrzehnten als Israels erklärter Feind.

Bewaffnete Angriffe im Nahen Osten haben bereits zehn Tage nach Beginn der Angriffe mehr als 210 Palästinenser und 12 Israelis getötet.

Angesichts der sich verschärfenden Spannungen befürchten deutsche Beamte, dass der Antisemitismus im Land zunehmen wird.

In Berlin führte eine pro-palästinensische Demonstration am Samstag zu Zusammenstößen und Verhaftungen.

Letzte Woche wurden vor zwei Synagogen in den deutschen Städten Bonn und Münster israelische Flaggen verbrannt.

“Unsere Demokratie wird antisemitische Proteste nicht tolerieren”, sagte die Sprecherin von Präsidentin Angela Merkel am Freitag.