logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Deutschland nutzte den Abstieg und setzte sich zu Beginn der EM gegen Schottland durch

Deutschland nutzte den Abstieg und setzte sich zu Beginn der EM gegen Schottland durch

Wirtz vergab in der 10. Minute eine klare Chance. Musiala kommt links und Mittelstadt schlägt auf. Der Außenverteidiger flankt zum zweiten Pfosten und findet Wirtz. Der Mittelfeldspieler schloss das erste Mal praktisch ohne den Torwart ab, fing den Ball aber und schickte ihn über das Tor.

Fulkrug wurde eingewechselt und erzielte in der 22. Minute des Schlussabschnitts den vierten Treffer für Deutschland.. Wenige Minuten nach seiner Einwechslung, nach einem Kontrollfehler von Gündogan, nutzte der Mittelstürmer den verbliebenen Ball aus, nahm ihn nach rechts und befreite so seinen Fuß. Sie starb an der linken Ecke ihrer Wange.

Fulcrug feiert Deutschlands Tor gegen Schottland bei der Europameisterschaft (Bild: Ian MacNicol/Getty Images)

Kein Wert. Fulcrug erhielt eine Flanke von Muller, dominierte die Brust und teilte sie mit Hanley. Gunn schießt den Ball hinein, aber der Stürmer schickt ihn ins Netz. Der Wechsel wurde jedoch ausgeschlossen, da sich die Nummer 9 zum Zeitpunkt der Flanke im Abseits befand.

Rüdiger traf gegen und Schottland punktete. Das einzige schottische Tor im Spiel erzielte Deutschland. Nach einer Flanke in den Strafraum fälschte McKenna sie in die Mitte ab und Rüdiger köpfte sie zufällig vor das eigene Tor. Neuer versuchte ebenfalls zu kommen, schaffte es aber nicht.

Emre Can hat die Route abgeschlossen. Zu Beginn der Schlussphase nahm der Mittelfeldspieler den Ball mit einer Lücke an der Strafraumgrenze entgegen und schoss in die linke Ecke von Gunn, der sich streckte, ihn aber nicht erreichte.

Siehe auch  Das Spitzenleerstandskonzept in Deutschland