logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Der Berliner Verband schwingt mit dem Schlusslicht der Deutschen Liga

Der Berliner Verband schwingt mit dem Schlusslicht der Deutschen Liga

An diesem Freitag spielt der Heimspieler Union Berlin mit 1:1 unentschieden gegen Tabellenletzte Grether Fürth deutsche Meisterschaft. Harjuta eröffnete das Tor für die Gäste, aber Michel glich das Ergebnis für die Gastgeber aus.

In der Folge erreichte Union Berlin 51 Punkte und blieb auf Platz sechs, konnte jedoch von Köln, das noch in der Tour spielt, überholt werden. Beide Mannschaften kämpfen um einen Platz in der Ligakonferenz. Das Unentschieden wiederum ändert nichts am Szenario der bereits abgestiegenen Grether Forth.

Auch auswärts hatte Grether Forth in der ersten Halbzeit beste Chancen. Das Team setzte auf Schüsse aus mittlerer Distanz, beinahe hätte das Team mit Rachel bei einem Schuss, der von der Latte ging, ein Tor erzielt.

Mit 32 eröffneten die Gäste mit Harjuta das Tor. Das Trikot Nr. 10 nutzte die Übertretungen im Strafraum aus und trat sie mit einer Klasse in die Ecke.

In der zweiten Halbzeit verstärkte Union Berlin seine Linien und machte Druck auf den Gegner. Auf diese Weise erreichte das Team ein Unentschieden mit Michel, der einen Fehler in der Abwehr ausnutzte und den Ball innerhalb des Strafraums stahl und ins leere Tor drückte.

In der nächsten Runde gastiert das Berliner Team am 7. Mai um 10.30 Uhr (brasilianische Zeit) in Freiburg. Greuther Fürth spielt am selben Tag und zur selben Uhrzeit zu Hause gegen Borussia Dortmund.

Siehe auch  Die schwere Verletzung erhöht die Chancen von Sergio Ramos auf einen Verbleib bei Paris Saint-Germain