logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Wo zu sehen, Zeitplan und Aufstellungen für das Champions-League-Spiel

Das portugiesische Team versucht, den Wettbewerb anzuführen, während Colchoneros um den Platz in der Europaliga kämpfen

31 aus
2022
– 10 Uhr 53

(Aktualisiert um 10:53 Uhr)

Porto und Atletico Madrid stehen sich an diesem Dienstag in der Endrunde der Gruppe B der Champions League gegenüber. Die Dragons sind bereits gerankt und kämpfen um die Führung der Gruppe, während die Colchoneros um den Platz in der European League kämpfen. Das Spiel soll um 14:45 Uhr im Estádio do Dragão stattfinden.

Porto und Atletico Madrid stehen sich am Dienstag in der Champions League gegenüber (Foto: Gabriel Boyes/AFP)

Foto: Lanze!

Wie kommt man auf den Unterschied

Porto kam von einem 1:1-Unentschieden gegen Santa Clara in der portugiesischen Meisterschaft. Während Atlético Madrid am Ende des Spiels mit 2:3 gegen Cadiz zugunsten der spanischen Liga eine schwere Niederlage hinnehmen musste.

Streit am Tisch

Porto liegt einen Punkt hinter Club Brugge, der mit 10 Punkten Vorsprung führt. Portugal will gewinnen und erwartet, dass das belgische Team an der Spitze der Gruppe scheitern wird. Atletico Madrid hat zwar fünf Punkte, einen Punkt hinter Bayer Leverkusen, und kann sich auch bei einer Niederlage für die Europa League qualifizieren, aber es kommt darauf an, dass die Deutschen keine Punkte erzielen.

Datenblatt

Datum (und Uhrzeit: 01.11.2022, um 14:45 Uhr

Gesüßt: Estádio do Dragão, in Porto (POR)

Wo guckst du: TNT und HBOMax

mögliche Skalierung

Porto (Trainer: Sergio Conceicao)

Diogo Costa Pepe, Fabio Cardoso, David Carmo und Sanusi; Uribe, Ottavio und Eustachio; Evanelson, Taremi und Galeno.

Atlético de Madrid (Technik: Diego Simeone)

Oblak. Molina, Jimenez, Jamila und Reneldo; Kondogbia, de Paul, Strab und Carrasco; Griezmann und Joao Felix

+Die besten Inhalte in Ihrer E-Mail kostenlos. Wählen Sie Ihren Lieblings-Terra-Newsletter. Klick hier!

Siehe auch  UEFA Champions League: Sporting wird der „Hölle“ des Velodroms entfliehen