logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Was wäre, wenn Pflanzenschutzbehälter wiederverwendbar wären?

Mit der Sorge, dass wir zunehmend die Notwendigkeit haben, die Umwelt zu schonen und den Einsatz von Plastik, einem Hauptschadstoff, zu reduzieren, hat die chemische Pestizidindustrie Diskussionen über die Wiederverwendung von Pflanzenschutzverpackungen aufgenommen. Die Neuheit stammt von der deutschen Firma Bayer und besteht aus einem wiederverwendbaren Industriebehälter mit einem Fassungsvermögen von 1000 Litern, der es ermöglicht, den Kunststoffverbrauch um 95 % zu reduzieren.

Darüber hinaus reduziert es den Wasserverbrauch, da diese Behälter nicht dreimal gewaschen werden müssen, was derzeit der Fall ist. Dieses neue Paket wurde auf der Jahreskonferenz des argentinischen Verbands der Direktsaatgutproduzenten (Aapresid) vorgestellt und zeichnet sich als das erste wiederverwendbare Pflanzenschutzpaket in Argentinien aus.

Ebenso berichteten sie, dass seine Verwendung eine kürzere Zeit sowie eine Verbesserung der Produkthandhabung durch das Personal und des Behältermanagements bedeutete. Bayer beschrieb, wie der Prozess zum Endprodukt verlief. Sie stellten fest, dass “in einem Pilottest, der im Jahr 2020 in neun Landkreisen mit dem IBC Roundup Full II Report durchgeführt wurde, 22,9 Tonnen Plastik und 622 Kubikmeter Wasser eingespart wurden.”

Für das Unternehmen ist das Ziel für 2025 die Einsparung von 675 Tonnen Plastik und 12.850 Kubikmeter Wasser für das Waschen von Containern. „Es ist Teil der Nachhaltigkeitsverpflichtungen von Bayer Crop Science, bis 2030 100 % seiner Geschäftstätigkeit klimaneutral zu machen und die Treibhausgasemissionen um 30 % zu reduzieren“, sagten sie.

Vor Wochen hat das Unternehmen PRO Carbon ins Leben gerufen, ein Programm, das Teil der Bayer Carbon-Initiative ist, das argentinischen Produzenten Möglichkeiten bietet, ihre Produktivität zu steigern und die Kohlenstoffbindung im Boden durch die Einführung nachhaltiger landwirtschaftlicher Verfahren zu erhöhen.

Siehe auch  Lidl eröffnet neuen Store im Servicebereich Oeiras - Idealista / news