logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Russland weist fünf Mitarbeiter der portugiesischen Botschaft in Moskau aus. Die Regierung vermeidet „Rache“

Moskau beschloss, fünf Mitarbeiter der portugiesischen Botschaft in Russland auszuweisen. Die portugiesische Botschafterin in Moskau, Madalena Fischer, wurde heute Morgen in das Außenministerium der Russischen Föderation vorgeladen, nachdem sie sie über die Ausweisung von fünf Botschaftsangestellten informiert hatte, die Russland innerhalb von 14 Tagen verlassen müssen, verrät Joao Gomez Cravinho. .

In einer Mitteilung des portugiesischen Außenministeriums verurteilte die Regierung „die Entscheidung der russischen Behörden“ und argumentierte, dass sie „nur durch einfache Rache gerechtfertigt“ sei.

„Anders als russische Beamte, die aus Portugal ausgewiesen wurden, führten diese nationalen Beamten strenge diplomatische Aktivitäten durch, in voller Übereinstimmung mit dem Wiener Übereinkommen über diplomatische Beziehungen“, rüttelte Lissabon.

Am 5. April teilte die portugiesische Regierung dem Botschafter der Russischen Föderation ihre Entscheidung mit werben Unerwünschte Person zehn Mitarbeiter an diese diplomatische Mission, deren Aktivitäten mit der nationalen Sicherheit unvereinbar sind.“

Die Regierung stellte im selben Text klar, dass „keiner dieser zehn Berufsdiplomaten ist und dass sie zwei Wochen Zeit haben werden, das Staatsgebiet zu verlassen“. Über diese Mitarbeiter gibt es keine detaillierten Informationen.

„Die portugiesische Regierung bekräftigt ihre entschiedene und entschiedene Verurteilung der russischen Aggression auf ukrainisches Territorium.“

Die Entscheidung des portugiesischen Außenministeriums folgte dem Beispiel vieler anderer europäischer Länder, die gleichzeitig die Ausweisung russischer Diplomaten ankündigten.

Gestern hat Russland die Ausweisung von 34 französischen, 27 spanischen und 24 italienischen Diplomaten als Reaktion auf ähnliche Maßnahmen dieser Länder nach der Invasion der Ukraine angekündigt.

Am Dienstag gab das russische Außenministerium die Entscheidung bekannt, finnische Diplomaten als Reaktion auf eine ähnliche Maßnahme aus Helsinki auszuweisen.