logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Rio: Said weiht Influenza-Pflegezentrum in Alimão ein – News

Heute Morgen, Mittwoch (8), hat das Städtische Gesundheitsamt das erste Versorgungszentrum für Patienten mit grippeähnlichen Erkrankungen eröffnet. Nach Angaben des Ministeriums verbessert die Initiative die Hilfeleistung für die Bewohner während des Ausbruchs der Influenza in der Stadt.

Die Station wird in Vila Olímpica do Alemão betrieben und soll täglich bis zu 500 Patienten aufnehmen.

Die Zentren werden Menschen mit Symptomen wie Fieber, Schüttelfrost, Husten, Schnupfen, Halsschmerzen, Kopfschmerzen und Geruchs- und/oder Geschmacksveränderungen betreuen und auch Tests auf Coronavirus durchführen, sofern medizinisch indiziert.

In Vila Olímpica werden die Patienten in leichte Fälle und eine Risikogruppe eingeteilt. Dort wird es bei medizinischen Indikationen auch Covid-19-Tests geben.

Städtischer Gesundheitsminister Daniel Sorans hat heute Morgen die ersten Patienten versorgt. mit Überfüllte UPAsDie Elektrode dient als Alternative zur Behandlung infizierter Patienten.

Über die Influenza-A-Impfung hat die Hauptstadt Rio de Janeiro noch keine neue Lieferung erhalten, Trotz der Ankunft von 100.000 Dosen im Staat.

Experten glauben, dass Der Ausbruch der Grippe könnte durch den Anstieg der Touristenzahlen beeinflusst worden sein nicht rio.

* Auszubildender in R7Unter der Aufsicht von PH Rosa

Siehe auch  Erfahren Sie mehr über einige wissenschaftliche Experimente für die Mission SpaceX Crew-4