logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Produzenten loben Insomniac dafür, dass sie keine Krise haben

Im Gegensatz zu dem, was oft in der Spieleentwicklung mit großem Budget zu sehen ist, brauchten Ratchet und Clank: A Rift Apart keinen “Crunch”, haben mehrere Insomniac-Produzenten in den letzten Tagen enthüllt.

Kurz nach der Veröffentlichung der Spielrezensionen äußerten viele Produzenten auf Twitter ihre Zufriedenheit mit den Ergebnissen und erklärten, der Erfolg des Spiels sei ohne „Krise“ erreicht worden. Obwohl sie darauf achten, die Erfahrungen nicht zu verallgemeinern und nur ihr persönliches Zeugnis abzugeben, scheint es einig zu sein, dass Insomniac seinem Team eine gute Balance zwischen Privat- und Berufsleben bietet.

Laut ihrem Bericht musste Lindsay Thompson, die Animatorin des Spiels, nicht einmal „einmal während des gesamten Produktionslaufs“ zerquetschen. Dieser Faktor wird als Schlüssel zur Spielqualität genannt, Laut verschiedenen Erfahrungsberichten des Insomniac-Teams.

“Krise” ist ein häufiges Problem in der Videospielindustrie, insbesondere bei großen Produktionen. Hersteller sind oft gezwungen, über längere Zeiträume viel länger als die normalen Arbeitszeiten zu arbeiten, um Fristen einzuhalten, die normalerweise von Managern auferlegt werden.

Mehrere berühmte Studios wurden dieser Praxis vorgeworfen, wie zum Beispiel Naughty Dog während der Entwicklung von The Last of Us Part 2 oder Rockstar und CD Projekt Red. für Spiele, mit Einige berichten, dass sie mehr als 80 Stunden pro Woche arbeiten.

Für uns ist Insomniac definitiv auf dem richtigen Weg, und in unserem Test zu Ratchet and Clank: Rift Apart hatten wir keine Zweifel, es ist ein erstaunliches Spiel mit “unvergesslichen Welten, die stundenlangen Spaß verbergen”. Das Heldenpaar wird am 11. Juni auf PlayStation 5 erscheinen.

READ  Verbessern und erneuern Sie Ihre Designs mit Dream Decoration

Pedro Pestana ist süchtig nach Spielen, Kaffee und Volleyball in ungefähr dieser Reihenfolge. Einige deiner Tagträume findest du unter Tweet einbetten