logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Portugal investiert 1 % in Prävention – Gesundheit am Arbeitsplatz…

Zum Verhältnis von Gesundheit sagt Pedro Ramos, Präsident der Portugiesischen People Management Association (APG): „In Unternehmen muss die Beziehung zwischen Menschen als zwischenmenschlich verstanden werden, wie in Ehen: In Gesundheit und Krankheit sind wir zusammen.“ Und Handeln, ein Thema, das bei „People Leadership – International Conference on Human Resources“, „Act Now for Human Health“ hervorgehoben wurde.

Die Diskussion „Gesundheit und Arbeit – das Verhältnis von Stärke und Schwäche“, Präsidentin der APG, Ana Paula Rosa, Programmdirektorin bei der Internationalen Arbeitsorganisation in Lissabon (ILO), und Oscar Gaspar, Präsident des portugiesischen Verbandes der Privaten Sektor nahm an der Diskussion teil. Krankenhausaufenthalt (APHP) im Namen von CIP – Confederação Empresarial Portuguesa, in einem Gespräch, moderiert von Ana Filipa Nunes, Journalistin bei SIC.

„Gesundheit und Arbeit gehen Hand in Hand, es gibt keine Trennung. Die Gesundheit der Mitarbeiter ist absolut essenziell: Sie ist eine Grundvoraussetzung für eine nachhaltige Wirtschaft“, sagt Oscar Gaspar und fügt hinzu: „Portugal ist ein Land, das sehr wenig in Prävention investiert. ” ca. 1 % im Vergleich zu anderen Ländern wie Deutschland oder Frankreich, wo die durchschnittliche Investition 3 % beträgt.

Darüber hinaus ist die Tatsache, dass Arbeitnehmer in Portugal fühlen Betonen Oft am Arbeitsplatz. In Portugal herrscht in allen Branchen ein erheblicher Mangel an qualifizierten und ungelernten Arbeitskräften, was eine erhöhte Arbeitsbelastung für die Arbeitnehmer bedeutet. Ana Paula Rosa teilt die ILO-Studie über den portugiesischen Automobilsektor, die zu dem Schluss kam, dass er einer der größten ist Betonen Ist die Tatsache, dass die Arbeiter Schritt halten müssen Roboter Wenn sie am Fließband stehen: „Die Häufigkeit von Sehnenscheidenentzündungen hat in letzter Zeit aufgrund dieses Arbeitstempos dramatisch zugenommen.“ „Balance ist das Schlüsselwort“, sagt er.

Siehe auch  Eine deutsche Stadt beschließt, Katzen zu Hause zu halten, um gefährdete Vögel zu erhalten

Nach zwei Jahren Telearbeit legen Unternehmen heute endlich Wert auf das Wohlbefinden der Mitarbeiter nicht nur körperlich, sondern auch geistig. Zunehmend wird der Einzelne wertgeschätzt im Gegensatz zum abstrakten Arbeiter, der beim Eintritt in die Arbeit die „Berufsmaske“ trägt und seine persönlichen Probleme hinter sich lässt.

Heutzutage müssen Führungskräfte unbedingt mit ihren Mitarbeitern kommunizieren und ihnen eine gute Arbeitserfahrung bieten. „Es ist wichtig, die Emotionen und das Glück der Mitarbeiter zu steuern, denn wenn dies gewährleistet ist, wird das Geschäft sowohl in großen Unternehmen als auch in kleinen und mittleren Unternehmen verbessert.“ , kommentierte der Chef der APG.

Auch der Ausfall eines Mitarbeiters, sei es aufgrund einer körperlichen oder psychischen Erkrankung, verursacht Kosten für das Unternehmen: Die Betriebskrankenversicherung muss aktiviert werden, Arbeiten, die noch erledigt werden müssen oder am Ende andere Kollegen zusätzlich belasten. Fehlzeiten fördern mangelnde Produktivität und Motivation und haben enorme Auswirkungen auf das Unternehmen selbst, betont der APHP-Präsident. „Wir haben etwa 3,3 Millionen Menschen in Portugal, die krankenversichert sind, und heute wissen wir, dass 78 % der Arbeitnehmer diese Leistung schätzen, weil sie sie als wichtigen Beitrag ansehen“, sagt Oscar Gaspar.

Die Unternehmensstruktur in Portugal besteht zu etwa 99 % aus kleinen, mittleren und Kleinstunternehmen, die keinen Personalmanager haben, was bedeutet, dass die finanzielle Gesundheit dieser Unternehmen die Erwartungen der Arbeitnehmer in Bezug auf die Krankenversicherung nicht erfüllen kann. Pakete.

Der ILO-Vertreter betont abschließend, dass Unternehmen sich proaktiv mit einer Unternehmensrisikokultur befassen müssen: „Sie muss Teil der Unternehmens-DNA sein, und alle müssen einbezogen werden.“ „Wenn sich ein leitender Manager verpflichtet, sich für diese Themen zu engagieren, sendet er eine Botschaft aus: Mir liegt die Gesundheit unserer Mitarbeiter und die Gesundheit des Unternehmens am Herzen“, schließt er.

Siehe auch  Bereitstellung von Impfstoffen: Trotz laufender Impfungen erreichte TL einen neuen Meilenstein und wurde an diesem Dienstag nicht wegen Covid-19 ins Krankenhaus eingeliefert

Beobachten Sie die Debatte hier drüben.

Zugang zur Fotogalerie Leading People – International HR Conference hier drüben.

Geschrieben von Denis Calado