logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Mann mit Covid-19 mit Restless-Anal-Syndrom diagnostiziert

nIn der Fachzeitschrift veröffentlichte Forschung Infektionskrankheiten BMC Von der renommierten Zeitschrift Galileo zitiert, präsentierten drei Forscher der Tokyo Medical University, Japan, den Fall eines 77-jährigen Mannes, der mit Covid-19 ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Nach 21 Tagen erholte sich die Person von der Atemwegserkrankung, verspürte jedoch weiterhin Symptome von Angst und Schlaflosigkeit.

Einige Wochen nach der Entlassung aus dem Krankenhaus beginnt die ältere Person jedoch, Symptome von inneren Beschwerden im Anus zu zeigen, etwa 10 Zentimeter vom Dammbereich entfernt. Dadurch kann beim Mann der Drang zur ständigen Bewegung, das Gefühl der Verschlimmerung des Unwohlseins beim Sitzen und in der Nacht entstanden sein.

Der Mann unterzog sich dann mehreren Tests wie einer Koloskopie und einer Neuroanalyse, die kein spezifisches Problem feststellten.

Lesen Sie auch: Symptome im Zusammenhang mit der Einnahme einer Auffrischimpfung des Covid-19-Impfstoffs

So begannen die Ärzte laut Galileos Berichten, den Zustand Restless-Anal-Syndrom – oder Willis-Ekbom-Krankheit – als eine Art Restless-Legs-Syndrom zu betrachten.

Laut Ärzten sind die Symptome des Individuums an die üblichen Manifestationen der Erkrankung der unteren Extremitäten angepasst, nämlich ein plötzlicher Bewegungsdrang, der sich in Ruhe und in der Nacht verschlimmert und sich andererseits durch körperliche Bewegung bessert .

Bis heute ist keine Ursache für die Willis-Ekbom-Krankheit bekannt.

Eine 2017 in PLOS One veröffentlichte Studie ergab, dass die Erkrankung oft mit anderen Krankheiten wie Depressionen, Angstzuständen, kognitivem Verfall, chronischen Schmerzen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Verbindung gebracht wird.

Darüber hinaus wird geschätzt, dass zwischen 3,9 % und 14,3 % der Gesamtbevölkerung davon betroffen sind.

Japanische Ärzte sagen, es sei nicht bekannt, wie das seltsame Syndrom mit Covid-19 in Verbindung gebracht werden kann, und dass es keine früheren Studien gibt, die den Zustand im Anus mit einer Infektion mit dem neuen Coronavirus in Verbindung bringen.

Siehe auch  Deutschland gibt zu, zum ersten Mal in Namibia Völkermord begangen zu haben und wird dem Land eine weitere Milliarde Euro zahlen - Nachrichten

Lesen Sie auch: Jeder dritte Mensch entwickelt sechs Monate nach der Ansteckung Symptome von Covid.

Seien Sie immer der Erste, der es erfährt.
Consumer Choice im fünften Jahr in Folge für Online-Journalismus.
Laden Sie unsere kostenlose App herunter.


Google Play herunterladen