logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Malta ist das erste europäische Land, das seine Grenzen für ungeimpfte Reisende schließt

Malta kündigte am Freitag an, dass es das erste europäische Land sein wird, das seine Grenzen für Menschen schließt, die nicht vollständig gegen COVID-19 geimpft sind.

Nur Reisende mit Profil Britischer oder europäischer Impfausweis Der Gesundheitsminister des Landes, Chris Fern, sagte, dass sie ab dem 14. Juli nach Malta einreisen dürfen.

“Wir werden das erste Land in Europa sein, das diesen Schritt geht”, sagte Verne auf einer Pressekonferenz. “Ab Mittwoch, 14. Juli, muss jeder, der nach Malta kommt, einen anerkannten Impfausweis vorlegen: einen maltesischen, einen britischen oder einen EU-Zeugnis.”

Auf die Frage, ob es “fair” sei, so kurzfristig obligatorische Impfpflichten einzuführen, sagte Verney:Es ist unfair, die lokale Bevölkerung zu gefährden Es kann nicht geimpft werden. Wir müssen uns zuerst um unsere Leute kümmern.”

Bisher waren Besucher aus der Europäischen Union, den USA und einigen anderen Ländern erlaubt, wenn sie einen negativen PCR-Test hatten oder vollständig geimpft waren.

Nach den neuen Regeln reicht ein Impfpass, bei Kindern muss der PCR-Test jedoch negativ ausfallen.

Malta wurde als europäische Erfolgsgeschichte der Impfkampagne gefeiert, wobei 79 % der erwachsenen Bevölkerung vollständig geimpft wurden.

Allerdings meldete sich die Mittelmeerinsel am Freitag 96 neue FälleDamit steigt die Gesamtzahl der aktiven Infektionen auf 252.

Etwa 90 % der in Malta gefundenen Fälle sind nicht geimpfte Personen und viele wurden an englische Schulen zurückgeschickt. In neun Einrichtungen wurden bisher Fälle bestätigt, sodass alle Schulen ab dem 14. Juli schließen müssen.

Im Gegensatz zu anderen Regionen Europas wurde der Anstieg der Fälle in Malta nicht auf die als ansteckendere Delta-Variante zurückgeführt. Nur sieben der 252 aktiven Fälle wurden als sogenannte “indische Alternative” identifiziert.

READ  Der kubanische Impfstoff gegen COVID-19 ist nach der zweiten von drei geplanten Dosen zu 62 % wirksam - Nachrichten

Seit Beginn der Pandemie hat Malta 30.851 Fälle von Coronavirus und 420 Todesfälle verzeichnet.