logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Malacheta erwartet zweite Impfdosis für Bildungspersonal – Allgemein

Cidade wird allen Bildungsfachkräften die zweite Dosis verabreichen, damit sie ihre persönlichen Aktivitäten wieder aufnehmen können (Foto: Rathaus Malacheta / Offenlegung)

Die Gemeinde Malacheta in Vale do Jequtinhonha wird nächste Woche damit beginnen, die zweite Dosis des Impfstoffs gegen COVID-19 an Bildungsfachkräfte aus öffentlichen und privaten Schulen zu verabreichen.

Trotz einer anfänglichen Frist für den Abschluss der Impfung im September durfte die Stadt nach einem Treffen mit dem Staatsanwalt von Minas Gerais und dem Verband der städtischen Angestellten von Malacacheta, Setubinha und Franciscópolis (Sindmasf) die zweite Dosis des AstraZeneca-Impfstoffs abgeben.

Ähnliche Maßnahmen wurden bereits ergriffen Kalender NS betim, in der Metropolregion Belo Horizonte, mit dem gleichen Argument von Malachita: die Möglichkeit, den Unterricht in Privat- und Privatschulen wieder aufzunehmen.

Seit Montag (16.08.) wurden die Aktivitäten im Hybridregime wieder aufgenommen, jedoch mit geringer persönlicher Anwesenheit, da die Anwendung der zweiten Dosis bei Fachleuten diskutiert wurde.

Impfstoffdaten der Landesregierung, abgerufen am Freitag (20.08.) von Bundesstaat Minas, um darauf hinzuweisen, dass 380 Spezialisten die erste Dosis des Impfstoffs gegen COVID-19 eingenommen haben. Nur einer hat bereits den vollständigen Impfverlauf hinter sich – daher der Impuls der Regierung, das Verfahren voranzutreiben.

Tatsächlich wird das Vorziehen der zweiten Dosis von den Herstellern AstraZeneca und Pfizer zugelassen.

Malacheta hat 1.477 bestätigte Fälle von COVID-19 mit 31 Todesfällen.

Lesen Sie mehr über COVID-19

Überprüfen Sie andere relevante Informationen über die durch das Sars-CoV-2-Virus verursachte Epidemie in Brasilien und auf der ganzen Welt. Texte, Infografiken und Videos sprechen über SymptomeUnd BlockUnd Forschung NS Impfung.

Siehe auch  SES bildet Techniker im Rahmen der Nationalen Woche zur Prävention und Bekämpfung von Leishmaniose aus