logistic ready

Fachportal für Intralogistik

„Jeder hier kennt Madeira wegen Cristiano Ronaldo“ – DNOTICIAS.PT

DIÁRIO ist in Marrakesch, um die neue Route von Binter anzukündigen, die in Funchal beginnt, aber wer denkt, Madeira sei ein exotisches Land, der irrt.

„Hier kennt heute, von Alt bis Jung, jeder Madeira wegen Cristiano Ronaldo“, sagt Yasser Zeigam, der Reiseleiter, der portugiesische Journalisten in „Die Rote Stadt“ begleitet.

Yasser ist einer der wenigen in seinem Beruf, der die Camões-Sprache spricht, aber das Szenario hat sich geändert, nicht zuletzt, weil er behauptet, „heute sehen wir immer mehr Portugiesen in Marrakesch und Marokko im Allgemeinen“.

Auf der anderen Seite stellt er fest, dass „es auch den Beginn eines gewissen Tourismus von Marokko nach Portugal gibt“, auf Kosten der Wahl anderer „traditioneller“ Reiseziele für Marokkaner, wie Spanien.

Insbesondere in Bezug auf die Kontaktaufnahme mit Funchal ist der Freelance Business Guide der Ansicht, dass alles in Ordnung ist. „Sicher, aus vielen Gründen. Erstens die Entfernung sowie die Flugkosten zwischen Portugal und Marokko. Es gibt das ganze Jahr über tolle Aktionen, und manchmal ist es billiger als das Reisen innerhalb des Landes“, bestätigt er.

Marokko empfängt jährlich durchschnittlich 14 Millionen Touristen.

„Direkte Straßen sind immer gut, und jetzt ist es notwendig, sich mit ihnen vertraut zu machen“, sagte Miguel Albuquerque bei der Ankunft am Flughafen von Marrakesch.

Siehe auch  Bilder des rotierenden Hauses, die ein Mann für eine Frau gemacht hat, um mehrere Ansichten zu haben