logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Grüne in Deutschland verlieren an Fahrt und rutschen im Montagewettbewerb ab

Die virtuelle Konferenz, die am heutigen Freitagnachmittag beginnt und am Sonntag endet, soll ermitteln, “was das meistdiskutierte Wahlprogramm der Grünen in der Geschichte der Partei ist”, sagte Bundesrat Michael Kelner.

Insgesamt werden 3.280 Änderungsanträge in den Entwurf des Wahlplans eingebracht. Es werden hitzige Diskussionen über die Klima- und Umweltpolitik erwartet, die voraussichtlich bis Freitagnachmittag zur Abstimmung gestellt werden.

Die Grünen hoffen, das Gleichgewicht wiederzugewinnen, das sie in den letzten Wochen verloren haben. Am vergangenen Wochenende erlitt die Partei im ärmsten Mittelland des Landes, Obersachsen, eine vernichtende Niederlage.

Sie erreichte mit 5,9 % nicht nur keine zweistelligen Stimmen, sondern ihr größter Konkurrent, die Christlich Demokratische Union (CDU), erhielt 37,1 % der Stimmen.

Eine “echte Enttäuschung” behauptet Volker Haynes, Politikwissenschaftler und Wissenschaftler am Institut für Kulturwissenschaften in Essen, für die Agentur Lusa, der die Party zum Sieg und “großen Erfolg” nutze.

Jürgen Folder, Politikwissenschaftler und Forscher an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, räumte ein, dass Niedersachsen “kein guter Ort für die Grünen” sei, weil die Partei ernsthafte Schwierigkeiten hatte, die Wähler der ehemaligen DDR zu erreichen, wo die Leute mehr praktische Erfahrungen hatten Sorgen.

„Menschen machen sich mehr Sorgen um ihre persönliche wirtschaftliche Situation, um ein Auto zu besitzen und es in Zukunft zu nutzen“, sagte er.

Doch der Kraftverlust der Grünen begann vor etwa zwei Wochen, als Annalina Bairbach einen Teil ihres Gehalts als Parteivorsitzende nicht erklärte. Der Präsidentschaftskandidat bezeichnete die Veranstaltung als “dummen Fehler”.

Anfang Mai hatte Dopingens Bürgermeister Boris Palmer den ehemaligen deutschen Fußballer Dennis Ago in den sozialen Medien dafür kritisiert, dass er einen rassistischen Kommentar verfasst hatte. Die Partei startete eine Kampagne zur Absetzung des Bürgermeisters.

Siehe auch  Deutschland: Zunahme von "Fake News" und Aggressionen im Wahlkampf - Nachrichten

Darin enthalten ist ein Kaffee, den der Vizepräsident der Partei während einer Reise in die Ukraine sagte. Robert Heber plädierte für den Verkauf von “Verteidigungswaffen” an Kiew, eine Position, die sich der traditionellen Friedensideologie von Umweltaktivisten widersetzt.

Als sie ihre Kandidatur für das Präsidentenamt einreichte, gewann die Partei von Angelina Ferb rund 28 % der Stimmen und übertraf damit sogar die CDU von Angela Merkel.

Laut einer kürzlich veröffentlichten Umfrage haben die Grünen 22% nicht überschritten, die CDU erholt sich von 28%.

Die Wahl zur Nachfolge von Angela Merkel ist für den 26. September geplant.