logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Gesundheitsberufe in Deutschland brauchen einen Impfstoff – Eboca-Nekosiose

Wer in deutschen Krankenhäusern, Arztpraxen und Pflegeheimen arbeitet, muss bis Mitte März nachweisen, ob er geimpft oder von Kovit-19 genesen ist (Foto: Pixabe)

Arbeitskräfte Von Krankenhäuser Deutsche, Arztpraxen und Pflegeheime müssen nachweisen, ob sie geimpft oder genesen sind Govit-19 Diesen Freitag (10) bis Mitte März im Rahmen eines neuen Gesetzes vom Deutschen Bundestag verabschiedet.

Neben Impfpflichten für bestimmte Branchen ab Mitte März erlaubt das neue Gesetz 16 Bundesländern in Deutschland die Schließung von Bars und Restaurants sowie das Verbot von Großveranstaltungen aufgrund hoher Govt-19-Infektionsraten.

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach hat vor dem Unterhaus die Beschränkungen der ungeimpften Bevölkerung gegen Govt-19 und die Impfpflicht von Ärzten und Pflegepersonal unterstützt.

„In Unternehmen, in denen Menschen leben, die uns zu ihrem Schutz vertrauen, ist es völlig inakzeptabel, dass ungeimpfte Menschen unnötig sterben, weil sie dort arbeiten“, sagte Lauterbach.

Das von der vierten Infektionswelle betroffene Deutschland weist im europäischen Vergleich eine relativ niedrige Impfrate auf: Rund 69,4 % der Bevölkerung seien vollständig geimpft und mindestens 21,3 % hätten die Impfdosis bereits erhalten, so der Beamte sagte. Statistiken.

Das Robert-Koch-Institut für Infektionskrankheiten hat an diesem Freitag 61.288 neue Coronavirus-Infektionen und 484 Todesfälle im Zusammenhang mit Kühen registriert. Insgesamt starben in Deutschland während der Epidemien 104.996 Menschen an der Krankheit.

Neben obligatorischen Impfungen für bestimmte Branchen ab Mitte März erlaubt das neue Gesetz die Schließung von Bars und Restaurants in 16 Bundesstaaten des Landes wegen hoher Epidemien.

Laut einer Umfrage des ZDF befürworten mehr als drei Viertel der Deutschen strengere Kontrollen bei Impfungen, 21 Prozent halten dies nicht für den richtigen Weg.

Siehe auch  Deutschland hat neue Regeln für die Einreise von Ausländern angekündigt

Fast 70 Prozent befürworten Impfpflichten, die von Bundeskanzler Olaf Scholes unterstützt werden und bis Ende Februar in Kraft treten könnten.