logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Freiburg führt in Deutschland mit Sieg in Leverkusen, Bayern remis in Berlin

Der deutsche Meister trennte sich im Spiel der fünften Runde gegen den Europa-League-Hauptstadtrivalen Sporting de Braga mit einem 1:1-Unentschieden, das zweite Remis in Folge für die Bayern in der Meisterschaft, eine Woche nach dem gleichen Ergebnis. Beim Empfang von Borussia Mönchengladbach.

In Berlin gingen die Gastgeber in einem Spiel zwischen den bisherigen Tabellenführern in der 12. Minute durch ein Tor von Stürmer Sheraldo Becker in Führung, aber die Bayern glichen kurz darauf in der 15. Minute durch Taktiker Joshua Kimmich aus. .

Bayern, das in dieser Saison den polnischen Torschützen Robert Lewandowski an den FC Barcelona verlor, fiel in der Bundesliga punktgleich mit Union Berlin auf den dritten Platz zurück, beide zwei hinter Freiburg und Dortmund, die ihr Auftaktspiel der Runde gewannen. ., Freitag, 1:0, gegen Hoffenheim.

Freiburg verlor sogar in Leverkusen nach einem Tor von Kerem Demirbe in der 16. Minute, aber zu Beginn der zweiten Hälfte, drei Minuten zu kurz, durch Matthias Ginter in der 48. und Michael Gregoritsch in der 51. Minute.

Bayer konnte in der 65. Minute durch einen gezielten Treffer von Patrick Schick noch einmal den Ausgleich retten, bevor die Gäste durch den eingewechselten Ritsu Tone (72.) einen wertvollen Sieg erzielten.

Köln rückte nach einem 4:2-Sieg in Wolfsburg auf den fünften Platz vor, gleichauf mit Hoffenheim, während Werder Bremen mit Niklas Fulkrug und Stuttgarts „Piss“ – dem Portugiesen Diego Tomas – mit 2:0 gegen Rotlicht Bochum gewann. Eine Ersatzmannschaft kam zum Einsatz – und Schalke 04 trennte sich 1:1.

RPC // JP