logistic ready

Fachportal für Intralogistik

England und Deutschland messen ihre Stärke mit Fokus auf die Meisterschaftsrolle in Katar

Der Völkerbund würde nicht so enden, wie England und Deutschland gehofft hatten. Die Engländer stiegen ab und die Deutschen hatten keine Chance mehr auf die nächste Stufe.

Wenn man an die Weltmeisterschaft in Katar denkt, werden die beiden Mannschaften am Montag (26.9.) um 15:45 Uhr (Brasilianische Zeit) in der Endrunde des kontinentalen Wettbewerbs gegeneinander antreten, aber mit den Köpfen über der Weltmeisterschaft November.

Als Gastgeber des Tages verloren die Engländer in der letzten Runde gegen Italien und stiegen in die Gruppe C ab. Jetzt gilt es, den Schalter umzulegen und an die Tasse zu denken. England ist zusammen mit den Vereinigten Staaten, dem Iran und Wales in Gruppe B.

Somit ist das Spiel gegen die Deutschen eine Luxusprüfung für Trainer Gareth Southgate. Um dem Spiel Rhythmus und Harmonie zu verleihen, sollte der Trainer versuchen, die Aufstellung zu wiederholen, die mit einer Niederlage gegen die Italiener endete. Der Trainer fehlt dem Spiel nicht.

Ich freue mich auf Katar

Die Heimniederlage in der Schlussrunde gegen Ungarn beendete Deutschlands Chancen auf die Qualifikation. Jetzt liegt der Fokus wieder auf den beiden Welten. Mit fünf Punkten verlassen die Deutschen die Nations League ohne Chance auf das Weiterkommen.

Trainer Hansi Flick soll sein Bestes geben und auch seinen Junioren ein gutes Verhältnis geben, die beim Qatar Cup antreten werden. Deutschland spielt in Gruppe E des Pokals mit Spanien, Japan und Costa Rica.